Offizielle Website der Augsburger Panther

Michael Bakos – 11. Januar 2012 | 14:01 Uhr

Michael Bakos wird wieder ein Augsburger Panther

Augsburg, 11.01.2011 – Die Augsburger Panther haben den ersten Neuzugang für die kommende DEL-Saison unter Vertrag genommen. Vom Ligakonkurrenten Straubing Tigers wechselt der aus dem AEV-Nachwuchs stammende Verteidiger Michael Bakos zurück in die Fuggerstadt.

Michael Bakos absolvierte in seiner Karriere 671 DEL-Spiele für Augsburg, Mannheim, Ingolstadt und Straubing. Für Deutschland nahm der gebürtige Augsburger an vier Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 2010 teil. Mit den Adlern Mannheim gewann der Defensivspezialist 2001 die Deutsche Meisterschaft. Bei der WM 2009 wurde der Rechtsschütze zu den drei besten Spielern der Nationalmannschaft gewählt.
Bakos hat sich in der DEL einen Ruf als hart arbeitender Teamspieler erarbeitet, der seine Stärken in der eigenen Zone hat. Seit Jahren gilt der 190 cm große und 97 kg schwere aktuelle Teamkapitän der Straubing Tigers als einer der besten deutschen Defensivverteidiger.


Leon und Timo Bakos, seine beiden Söhne, gehen erfolgreich für den AEV-Nachwuchs auf Torejagd. Die Familie hat ihren Wohnsitz bereits in Augsburg. Mit diesem Wechsel kehrt der verlorene Sohn nun auch sportlich nach 12 Jahren zurück in seine Heimatstadt Augsburg.


Lothar Sigl: „Es freut uns sehr, dass Baki nach dieser langen Zeit den Weg zurück zu seinen Wurzeln gefunden hat. Über all die Jahre ist der Kontakt zu ihm nie abgerissen. Er wird uns mit seiner Erfahrung und seinen Führungsqualitäten sicherlich auf und neben dem Eis weiterhelfen. Die Augsburger Panther haben eine Identifikationsfigur zurück."

Die Augsburger #Panther können ihren ersten ausländischen #Neuzugang präsentieren: Angreifer Michael Davies wird den DEL-Club in der kommenden Saison verstärken. Der #Außenstürmer unterzeichnete einen Einjahresvertrag. Michael Davies lief in der abgelaufenen Saison für die Hamburg #Freezers auf. In 52 Partien erzielte der 29-jährige US-Amerikaner zehn Tore bei zwölf Assists. In der Spielzeit 2014-15 ging der 173 cm große und 81 kg schwere #Rechtsschütze für die Düsseldorfer EG auf Torejagd. Für die #Rheinländer markierte Davies in 23 Hauprundenspielen acht Tore und 21 Vorlagen. Mit diesen Werten führte der #Flügelstürmer die Topscporerwertung zur Häfte der DEL-Hauptunde an. Am 23. November 2014 wurde Davies positiv auf eine Stimulanz getestet, deren Einnahmenotwenigkeit der NADA nicht gemeldet war. Während des Verfahrens wurde ein nur sehr geringes Verschulden des Spielers selber festgestellt, so dass die Sperre auf ein Minimum von drei Monaten begrenzt wurde. Seit März 2015 liegt offiziell eine von der NADA erteilte medizinische Ausnahmegenehmigung für das eingenommene Medikament vor. Bereits in den Playoffs 2015 war Davies wieder spielberechtigt. In zwölf Endrundenspielen markierte er weitere sieben Scorerpunkte. Vor seiner Zeit in der Deutschen Eishockey Liga spielte Davies zwischen 2010 und 2014 in der American Hockey League und erzielte dort für die #Chicago #Wolves und die #Bridgeport Sound Tigers in 222 Spielen 48 Tore und 56 Vorlagen. Trainer Mike Stewart: „Michael Davies spielte schon vor der Saison 2015-16 eine Rolle in unseren Überlegungen, schlussendlich entschied er sich jedoch für die Hamburg Freezers. Michael ist ein schneller und technisch versierter Spieler, der über eine gute Spielübersicht verfolgt und seine Mitspieler gerne in Szene setzt. Immer wieder sucht er aber auch selber den Abschluss. Wir sind davon überzeugt, dass er in Augsburg wieder an seine starken Leistungen bei der DEG anknüpfen wird." #NurDerAEV #augsburg #eishockey #hockey #AEV #augsburgerpanther #hamburg #hamburgfreezers | 📷 City-Press

A photo posted by Augsburger Panther (@aevpanther) on

Twitter

Facebook