10.03.13
11:40 Uhr

Patrick Ehelechner bleibt die Nummer 1 im Panther-Tor

Foto: Sport in Augsburg

Es hatte sich in den letzten Wochen abgerzeichnet, doch nun können die Augsburger Panther auch offiziell Vollzug melden: Patrick Ehelechner hütet auch in der kommenden Saison das Tor des DEL-Clubs.

Ehelechner wechselte vor der Saison von den Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg zu den Augsburger Panthern. Hier wusste der gebürtige Rosenheimer auf Anhieb zu überzeugen. In 2471 Einsatzminuten weist der Linksfänger einen Gegentorschschnitt von 2,75 und eine Fangquote von 91,6%. Zudem konnte Ehelechner bereits drei Shut-Outs verbuchen. Bei den Panther-Fans avancierte der Schlussmann sofort zu einem der absoluten Publikumslieblinge.

Insgesamt bestritt Ehelechner, der 2003 von den San Jose Sharks im NHL-Draft gezogen wurde, bereits 247 DEL-Spiele. Über die Jahre hinweg zählt Ehelechner auch immer zum engeren Kandidatenkreis, wenn es um die Nominierungen für die deutsche Nationalmannschaft geht.

Patrick Ehelechner zu seiner Vertragsverlängerung: „Es hat mich irritiert, dass mir während der Saison nachgesagt wurde, dass die Panther für mich nur eine Art Zwischenstation seien. Das war nie mein Ziel. Für mich war immer klar, dass ich länger in Augsburg spielen möchte. Ich bin froh, dass jetzt endlich Klarheit über meine Zukunft herrscht und ich weiter vor den besten Fans der Liga spielen darf. Das Gesamtpaket passt einfach."

Auch Trainer Larry Mitchell ist froh, diese Schlüsselposition weiter durch einen starken deutschen Schlussmann wie Patrick Ehelechner besetzt zu wissen: „Patrick hat nicht nur in dieser Saison gezeigt, dass er eine Nummer 1 in der DEL sein kann. Er ist ein sehr wichtiger Baustein für die kommende Saison. Ich bin mir auch sicher, dass wir nach dem Karriereende von Leo Conti einen guten und verlässlichen Backup für Patrick finden werden und somit auf der Torhüterposition auch 2013/14 wieder gut aufgestellt sind."