Offizielle Website der Augsburger Panther

Peter Zingoni – 21. Januar 2011 | 13:34 Uhr

Peter Zingoni wechselt in die Fuggerstadt

Die Augsburger Panther haben sich kurzfristig dazu entschieden, ihre letzte Ausländerlizenz für die Spielzeit 2010/2011 an den US-Amerikaner Peter Zingoni zu vergeben.

Der 29-jährige Angreifer stürmte zuletzt für die Bakersfield Condors in der ECHL. Dort erzielte er in acht Spielen sieben Tore, fünf weitere bereitete er vor. Überwiegend war der Linksschütze Zingoni, der als Center und als Linksaußen eingesetzt werden kann, in seiner Laufbahn in der AHL aktiv. Dort verbuchte er in 239 Spielen 103 Scorerpunkte.

 

In der Saison 2004/2005 spielte Zingoni schon in Deutschland. In 32 Spielen traf er für die Moskitos Essen in der 2.Bundesliga 20 mal. Auch in der finnischen SM-Liiga lief der Mann aus Bridgeport, Connecticut in der Lock-Out-Saison auf.

 

Manager Max Fedra über den Transfer: „Wir haben zusammen mit Larry Mitchell entschieden, die letzte Ausländerlizenz an einen Stürmer zu vergeben. Nach der Rückkehr von Justin Fletcher und dem baldigen Comeback von Chris Heid sehen wir in der Abwehr nicht den Bedarf personell nachzubessern, zumal auch Patrick Seifert seine DEL-Tauglichkeit in den letzten Partien unter Beweis gestellt hat. Peter wird uns helfen, vor allem die Top-Reihe um Darin Olver weiter zu entlasten."

 

Peter Zingoni kommt mit seiner Frau Bernadette bereits morgen nach Augsburg. Er wird für die Panther mit der Rückennummer 17 auflaufen. Ein möglicher Einsatz im Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine am Sonntag ist noch ungewiss und wird sich kurzfristig entscheiden.

Die Panther können einen weiteren neuen Abwehrspieler für die DEL-Saison 2016-17 vermelden: Der als „bester Verteidiger der DEL2“ ausgezeichnete Gabe Guentzel kommt von den #Fischtown #Pinguins nach Augsburg. Gabe #Guentzel wechselte im Januar 2015 aus der schwedischen #Allsvenskan nach #Bremerhaven. In 91 DEL2-Spielen stehen für den 183 cm großen und 88 kg schweren Linksschützen 23 Tore 50 Vorlagen zu Buche. 2015 feierte der Deutsch-Amerikaner unter dem aktuelle Panther-Coach Mike Stewart den Gewinn der Vizemeisterschaft, in der Saison 2015-16 wurde Guentzel nicht nur zum besten Verteidiger der Liga gewählt, er erzielte mit 16 Hauptrunden-Treffern auch die meisten Tore aller Abwehrspieler. Seine Europakarriere startete Guentzel in der Spielzeit 2013-14 für Ritten in Italien. Für das Team USA nahm der 28-jährige Offensivverteidiger 2013 am Deutschland Cup teil. In #Nordamerika spielte Gabe Guentzel vier Jahre erfolgreich für das #Colorado #College in der NCAA. In der AHL lief er in 56 Spielen für die #Syracuse Crunch und die #Norfolk Admirals auf. Panther-Trainer Mike Stewart, der Guentzel bereits nach Bremerhaven lotste, freut sich nun auch auf eine Zusammenarbeit in Augsburg: „Gabe Guentzel ist zurecht zum besten Verteidiger der DEL2 gewählt worden. Er hat aber nicht nur offensiv seine Stärken, auch in der eigenen Zone spielt er gut. Gabe ist in allen Spielsituationen einsetzbar. Wir sind überzeugt, dass er auch den Sprung in die DEL meistern wird und sehen ihn als wichtigen Baustein unseres Kaders 2016-17.“ „Die Panther haben sich in den vergangenen Wochen intensiv um mich bemüht, da fiel mir die Entscheidung für einen Wechsel nach Augsburg letztlich leicht. Ich werde den Sommer hart dafür arbeiten, im August topfit anzukommen um mit unserem Team eine erfolgreiche Saison zu spielen“, so Gabe Guentzel, der das Trikot mit der Rückennummer 10 tragen wird. #NurDerAEV #augsburg #eishockey #hockey #AEV #PureEmotion | 📷 City-Press

A photo posted by Augsburger Panther (@aevpanther) on

Twitter

Facebook