#PUREEMOTION PLAYOFFS POWERED BY AHA360°
19.03.17
11:36 Uhr

Spiel 6: Mit einem Heimsieg ins Halbfinale

Foto: Sport in Augsburg

Nach fünf Spielen führen die Augsburger Panther in der Best-of-Seven-Serie gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 3:2. In ihrem letzten Viertelfinalheimspiel in den diesjährigen Playoffs haben die Panther nun die Möglichkeit, die Serie für sich zu entscheiden und damit zum zweiten Mal in ihrer DEL-Geschichte ins Halbfinale einzuziehen.

Die Serie:

Im ersten Aufeinandertreffen in Nürnberg siegten die Panther mit 4:1. Im zweiten Spiel musste sich der AEV im Curt-Frenzel-Stadion den Ice Tigers mit 3:1 geschlagen geben. Durch einen 5:3 Heimerfolg in Spiel drei sicherten sich die Nürnberger erstmals eine Führung in der Serie. In den letzten beiden Partien wirkten die Panther etwas frischer als die Ice Tigers, konnten spielerisch und kämpferisch überzeugen und gewannen unerwartet deutlich aber verdient am Dienstagabend zu Hause mit 4:0 und am Freitagabend in Nürnberg mit 5:1.

Ein Blick in die Statistik:

Nach fünf Spielen haben die Panther in fast allen Teamstatistiken die Nase vorn. So hat der AEV das klar bessere Torverhältnis (AEV: 17 Tore / Nbg.: 10 Tore) und besitzt das deutlich stärkere Powerplay (AEV: 44,4% / Nbg.: 5,0%). Das Überzahlspiel der Panther ist aktuell sogar das beste aller Playoffteilnehmer. Einzig bei den Faceoffs hat man gegenüber den Ice Tigers das Nachsehen.

Was die Spielerstatistiken angeht, gibt es bei den Panthern gleich vier Akteure mit fünf Scorerpunkten: Thomas Holzmann (fünf Assists), Justin Shugg (ein Tor und vier Assists), Drew LeBlanc (ein Tor und vier Assists) und Ben Hanowski (drei Tore und zwei Assists). Der Topscorer der Ice Tigers ist Steven Reinprecht mit fünf Punkten (drei Tore und zwei Assists). Im Tor verpasste Panther-Goalie Ben Meisner am Freitag nur knapp seinen zweiten Shutout im zweiten Playoff-Start. Nach drei Einsätzen besitzt Meisner eine ausgezeichnete Fangquote von 96,6%. Bei den Franken haben Andreas Jenike und Jochen Reimer jeweils eine Fangquote von unter 90,0%.

Wie geht es weiter?

Gewinnen die Panther heute im ausverkauften Curt-Frenzel-Stadion die Partie, ist die Serie beendet und der AEV steht im Halbfinale. Sollten die Nürnberger das Eis als Sieger verlassen, kommt es zu einem entscheidenden siebten Spiel am Dienstag, den 21. März, um 19.30 Uhr in Nürnberg.