„Macher gesucht!“

18.03.10 - 14:04 Uhr
Das Handwerk sucht junge Talente im Curt-Frenzel-Stadion.
Nachwuchs-Werbeaktion der Handwerkskammer für Schwaben beim Spiel gegen die DEG Metro Stars.
Am Sonntag, 21. März 2010 macht das Macher-Mobil der Handwerkskammer für Schwaben Halt im Curt-Frenzel-Stadion. Die Promotion-Aktion ist Teil der Nachwuchskampagne des bayerische Handwerks „Macher gesucht!“, die bereits im dritten Jahr junge Talente für das Handwerk gewinnen, Interesse an einer handwerklichen Ausbildung wecken und Jugendliche über die Karrierechancen im Handwerk informieren soll.

„Mit Blick auf den demografischen Wandel und den drohenden Fachkräftemangel im Handwerk müssen wir neue Wege in der Nachwuchswerbung gehen. Einer davon ist das Sportmarketing der HWK Schwaben im Rahmen von „Macher gesucht!“, mit dem wir die Jugendlichen dort abholen, wo sie sind“, erklärt Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner. „Und da liegt eine Kooperation mit dem einzigen Erstliga-Verein in Schwaben, den Augsburger Panthern, mit vielen jugendlichen Fans nahe“.

Mit Duanne Moeser konnte bereits 2008 ein prominenter Botschafter für die Kampagne begeistert werden. Moeser unterstützt „Macher gesucht!“, weil er „es wichtig findet, dass wir unseren Nachwuchs fördern“. Wäre er nicht Eishockey-Profi geworden, hätte er sich übrigens für den Handwerksberuf des Zimmerers entschieden. Moeser sitzt auch in der Supermacher-Jury des schwäbischen Castings, dessen Sieger dann zum Finale im Oktober nach München in die BR-Studios reisen und einer der drei bayerischen „Supermacher“ werden können.

Der Supermacher-Event – Tolle Reisen für die Besten
Bis 31. Mai 2010 können sich Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren im Internet unter www.lehrlinge-fuer-bayern.de für den Supermacher-Event anmelden. Auch am Sonntag im Curt-Frenzel-Stadion können sich Kurzentschlossene am Macher-Stand bewerben und ein tolles Geschenk absahnen. Dann gilt es, in regionalen Castings in ganz Bayern handwerkliches Geschick, Eigeninitiative, Kreativität und Persönlichkeit zu beweisen. Den regionalen Siegern winken tolle Sachpreise und einwöchige Praktika in den verschiedensten Handwerksberufen.

Außerdem qualifizieren sich die Besten für das Finale in München. Die dortigen drei Gewinner – „Super-Macher“ – dürfen dann in die Arbeitswelt der Profis eintauchen. Sie besuchen entweder einen Gleitschirmflug-Kurs, erleben als VIP-Gast des Formula BMW Europe, wenn mehr als 1000 PS die Rennstrecke vibrieren lassen oder erhalten Einblick in die Modewelt bei einem exklusiven Foto-Shooting.

Auch Schulen können etwas gewinnen: Die ersten zehn Schulen in Bayern, aus denen sich mindestens 30 Jugendliche für den Supermacher-Event anmelden, erhalten jeweils 500 EURO für ein handwerkliches Projekt.

Alle Infos auf www.lehrlinge-fuer-bayern.de.