Die Marke "Augsburger Panther" ist gefragt

15.04.10 - 19:08 Uhr
- Werbepartner verstärken Sponsoring -
Zuschauerandrang
Der Ansturm der Fans ist beeindruckend: in den vier Playoff-Begegnungen strömten 26.603 Besucher in das Curt-Frenzel-Stadion, was einem Durchschnitt von 6.650 Zuschauern entspricht.
Bereits zweimal konnte dabei mit 7.774 abgesetzten Karten „ausverkauft“ gemeldet werden! Für das morgige Spiel gegen die Grizzly Adams Wolfsburg (19.30 Uhr) sind noch Stehplatzkarten erhältlich; die Sitzplätze sind bereits ausverkauft.

Partner erhöhen Engagement

Der LVM-Konzern, Muttergesellschaft der Augsburger Aktienbank AG mit Sitz in Münster, wirbt ab sofort auf dem bisher noch freien Bullykreis und unterstützt damit die Panther auf ihrem Weg in den Playoffs. Die Augsburger Aktienbank AG ist einer der ältesten Großsponsoren der Augsburger Panther und hat ihr umfangreiches Engagement bereits frühzeitig für die kommende Saison verlängert.

Die Richter + Frenzel GmbH & Co. KG belegt die Hintertor-Eisfläche am Stadiongebäude. Die Augsburger Traditionsfirma und die Panther sind bereits seit 2003 Partner. „Wir wollen damit unsere Verbundenheit zum Augsburger Eishockey ausdrücken und vor allem die hervorragenden Leistungen der Mannschaft würdigen“, so Werner Ortner, Prokurist der Richter + Frenzel GmbH & Co. KG

Die Stadtsparkasse Augsburg ist ab sofort zusätzlich mit Werbeflächen auf dem Eis hinter dem Tor in der Fankurve vertreten. Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg: "Das Erreichen des Halbfinales ist ein historischer Moment für das Augsburger Eishockey. Es freut uns, wenn tolle Leistung und Engagement belohnt wird.
Genau aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, die Panther noch einmal zu unterstützen und hoffen, dass die Bagger für den Stadionumbau noch etwas warten müssen.

Die Augsburger Panther bedanken sich bei ihren Partnern, die ihre Sponsoringzusage spontan und äußerst unkompliziert umsetzten.

Danke auch an die Firma Walter Graphics für die schnelle Herstellung der Folien und an die Eismeister der Stadt Augsburg für ihre Bereitschaft, diese Werbeflächen einzubringen.