Herbe Klatsche in Köln

22.12.09 - 10:46 Uhr
Nichts zu holen gab es für die Panther bei den Kölner Haien. Trotz der Unterstützung der rund 400 Sonderzugfahrer mussten die Panther mit 2:7 eine empfindliche Niederlage einstecken.
Nachdem die ersten 3 nennenswerten Angriffe der Gastgeber allesamt von Erfolg gekrönt waren, hies es bereits nach 6 Minuten 3:0 für die Haie. Frustriert verlies Dennis Endras sein Tor und machte Platz für Leo Conti. Noch vor dem ersten Pausenpfiff erhöhten die Domstädter durch Ankert auf 4:0.

Nach nur 35 Sekunden im Mittelabschnitt gelang Ciernik im Powerplay das 5:0. Darin Olver konnte nur 70 Sekunden später auf 5:1 verkürzen, das Spiel war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon lange entschieden. Bis zur zweiten Pause legten die Kölner dann noch 2 Treffer durch Ciernik und Lüdemann nach.

Im Schlussabschnitt waren die Panther bemüht, noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, doch mehr als das 7:2 durch Rhett Gordon 66 Sekunden vor dem Ende war für die Panther nicht mehr drin.

Durch diese Niederlage fallen die Panther damit das erste Mal in der laufenden Spielzeit aus den Playoffrängen. Für eine ruhige Heimfahrt nach Augsburg dürfte das Ergebnis sicherlich nicht gesorgt haben. Bereits am morgigen Mittwoch haben die Panther die Möglichkeit sich zu rehabilitieren wenn sie zum Gast bei den Kassel Huskies sind.