Jörg verletzt - Aber: Wycisk kommt

13.07.10 - 11:50 Uhr

Im Rahmen des Aufbautrainings nach seiner schweren Sprunggelenksverletzung, die er sich im Play-off-Halbfinale zuzog, brach jetzt eine alte Verletzung im Handgelenk wieder auf.


„Ich werden die Verletzung mit einem Kollegen zusammen nächste Woche im Klinikum rechts der Isar in München operativ versorgen. Thomas wird voraussichtlich im November wieder voll einsatzbereit sein. “, so Panther-Doc Dr. Dietmar Sowa über die weitere Behandlung des Assistenzkapitäns des Deutschen Vizemeisters.


Des einen Pech ist des anderen Glück. Kurzfristig entschieden sich die Augsburger Panther, die vorerst frei gewordene Ü25-Stelle mit dem Deutschkanadier Austin Wycisk zu besetzen. Der 29-jährige Außenstürmer spielt seit der Saison 2005/2006 in der 2.Bundesliga, die letzten beiden Saisons war er eine der tragenden Säulen des EHC München. 

Für Larry Mitchell ist Wycisk kein Unbekannter, er coachte den 186cm großen und 95kg schweren Linksschützen bereits beim EV Landsberg: „Durch meine guten Kontakte ging die Sache schnell über die Bühne. Austin ist durch seine beeindruckende Fitness sehr stark in Zweikämpfen. Er geht immer dort hin wo es weh tut, außerdem ist er sich auch für Defensivarbeit nicht zu schade. Er war einer der besten Deutschen in der 2.Bundesliga. Ich traue ihm den Sprung in die DEL zu.“

 Lothar Sigl über die jüngste Neuverpflichtung der Panther: „Wir haben Wycisk mit einem Probevertrag ausgestattet. Er hat bis 30.November Zeit, uns von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. Sollte er die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen, statten wir ihn mit einen Vertrag bis Saisonende aus.“ Austin Wycsisk erhält die Rückennummer 14 bei den Panthern.