Keine Punkte beim Meister

05.10.09 - 09:23 Uhr
Mit einer 5:2 Niederlage und ohne Punkte mussten die Panther die Heimreise zurück in die Fuggerstadt antreten.
Trotz einer kämpferisch guten Leistung, mussten die Panther ihr Gastspiel in der mit 14.200 Zuschauern ausverkauften o2 World ohne Punkte beenden. Endete das letzte Gastspiel der Panther beim amtierenden Meister noch mit einem 0:11 Debakel, konnte man zwar die gestrige Partie ausgeglichener gestalten, musste sich am Ende aber den stärkeren Specialteams der Hohenschönhausener geschlagen geben.

Die Panther starteten wie schon fast gewohnt stark und engagiert in die Partie, doch den ersten Treffer des Tages erzielten die Gastgeber. Im zweiten Versuch brachte Ustorf die Scheibe im Panthertor unter (6.Min.). Die Panther steckten trotz des Rückstandes nicht auf und kamen immer wieder gefährlich vor Zepp zum Torschuss. 44 Sekunden vor dem Pausenpfiff war es dann soweit. Nach schöner Vorarbeit von Chris Heid, lies Darin Olver den Eisbärengoalie aussteigen und egalisierte die Berliner Führung.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts versteckten sich die Panther keineswegs. Die erste Einschusschance hatte Brett Engelhardt, welcher aber an Zepp scheiterte. In Überzahl gelang dann den Berlinern die abermalige Führung (27.) durch Regehr, welche keine 4 Minuten später (erneut in Überzahl) durch Roach ausgebaut wurde. Die Panther verloren nun den Faden und konnten nicht mehr dagegenhalten. In der 37. Minute erzielte Pederson kurz vor Ablauf einer Strafe gegen Tyler Beechey den 4ten Eisbärentreffer.

Die Panther versuchten im Schlussabschnitt zwar mit Gewalt zurückzukommen, doch der sichere Rob Zepp im Eisbärentor machte ein ums andere Mal den Pantherangreifern einen Strich durch die Rechnung. Mit vorlaufender Zeit fiel den Pantherakteuren auch kein adäquates Mittel mehr ein, um zurück ins Spiel zu kommen. In der 60. Spielminute durfte sich dann Regehr ein zweites Mal in die Torschützenliste eintragen, ehe Tyler Beechey 18 Sekunden vor dem Ende den Schlusspunkt setzte.