Mit geschärftem Profil und neuem Claim in die Saison 2012/13

29.05.12 - 18:00 Uhr

Seit Jahren verbindet man in Augsburg Stadt und Land die Marke Augsburger Panther mit erstklassigem Eishockey. Doch was haben die Panther neben dem Produkt Eishockey noch zu bieten? Was macht sie so besonders? Inwiefern hebt man sich gegenüber dem Wettbewerb ab und welchen Nutzen erfahren Zuschauer, Fans und Sponsoren?

Diesen Fragen gingen die Panther-Verantwortlichen in den letzten Wochen auf den Grund. In einer Profilschärfung zerlegten die Panther zusammen mit Prof. Dr. habil. Klaus Kellner, Experte für profilorientiertes Marketing-Management, diese abstrakt erscheinende Frage.

 

Hauptgesellschafter Lothar Sigl räumt ein: „Für mich wie auch für viele Fans stellt sich die Frage gar nicht, was die Panther neben einem Eishockeyspiel zu bieten haben und wieso man unbedingt ins Curt-Frenzel-Stadion kommen sollte, da wir der „Droge" Eishockey schon so verfallen sind, dass man nicht mehr darüber nachdenkt. Aber wie würde man jemand überzeugen, die Panther mal live zu erleben, der diesem Automatismus noch nicht unterliegt?"

 

Im Werdegang der Profilschärfung hat sich schnell herauskristallisiert, die Panther bieten genau das, was der Mensch in seiner Freizeit sucht: Unterhaltung durch Emotionen!
„Und diese Emotionen gibt's bei uns in ihrer pursten Form. Wir haben vielleicht nicht so viel Schnick-schnack wie andere, aber pure Emotion ist das, was die Leute seit Jahrhunderten zusammenbringt. Was gibt es schöneres als die Gänsehautstimmung, die sich im CFS entwickelt, wenn unsere Fans mit den Schlachtgesängen lautstark unsere Mannschaft anfeuern? Oder wenn sich wildfremde Menschen wie in den Playoffs 2010 jubelnd in den Armen liegen.", so Sigl weiter.

 

So war der Schritt zum Ergebnis der Profilschärfung nicht mehr weit: Der zentrale Nutzen, den die Panther für Zuschauer, Fans und Sponsoren erbringen, ist es zu erleben. Für Begeisterung, Faszination, Leidenschaft, Gemeinschaft, Fairness, Heimat und Zukunft setzen wir uns mit unseren Spielen und unserem Clubleben ein. Diese sieben Emotionen, zusammengefasst in einem plakativen Claim, ist das, was die Panther auszeichnet.

 

Ab sofort werden die Panther in allen Publikationen direkt unter dem offiziellen Logo mit dem neuen Claim auftreten. Einhergehend mit der Profilschärfung werden sich die Panther auch mit einem neuen Corporate Design präsentieren.

 

Daran anschließen wird sich ab sofort auch der Augsburger Eislauf Verein, Stammverein und Nachwuchsabteilung der Augsburger Panther, um über eine gemeinsame Außendarstellung nun endlich auch im optischen Bereich die seit jeher enge Verzahnung und gemeinsame Marschrichtung zu dokumentieren.

 

AEV-Präsident Michael Gebler über die neue gemeinsame Außendarstellung: „Pantherprofis Leo Conti und Michael Bakos sind doch die besten Beispiele für die enge Verzahnung von Nachwuchs- und Profiabteilung. Beide durchliefen sämtliche Ausbildungsstufen des AEV, schafften den Sprung zum Berufssportler und geben ihre große Erfahrung als Torwart- und Mannschaftstrainer nun an die Kinder und Jugendlichen weiter. Vielen Eishockeyfans in Augsburg ist eine so enge Zusammenarbeit gar nicht klar. Durch den längst fälligen gemeinsamen optischen Außenauftritt wird diese Verbindung nun deutlich gemacht."