Niederlage bei der Heimpremiere

10.08.09 - 10:23 Uhr
Am Ende stand ein 5:4 für die Gäste aus Ingolstadt am Videowürfel. Geboten bekamen die rund 2.900 Zuschauer im Curt-Frenzel-Stadion ein über weite Strecken unterhaltsames und spannendes Spiel.
Bevor die Panthercracks aber zum ersten Mal auf heimisches Eis durften, feierten sie mit den Fans die offizielle Saisoneröffnung auf Bahn 2 des Curt-Frenzel-Stadions.

Den Vorsprung der Donaustädter, die durch Treffer von St. Jacques und Bouck mit 2 Toren in Front lagen, verkürzten die Panther in Person von Chris Collins. Doch noch vor dem ersten Pausenpfiff stellte Greilinger den alten 2-Tore Abstand wieder her.

Den besseren Start in den Mittelabschnitt hatten dann die heimischen Panther. Nur 43 Sekunden benötigte Neuzugang T.J. Kemp nach schöner Vorarbeit von Darin Olver und Jeff Likens zum 3:2 Anschlusstreffer. In der Folge entwickelte sich eine schnelle und hitzige Partie die in der 32. Spielminute in einer handgreiflichen Auseinandersetzung endete. Noch vor dem zweiten Pausentee gelang den "Jungspunden" dann der Ausgleich. Florian Kettemer tankte sich durch die ERC-Abwehr und im nachstochern stand Youngster Martin Buchwieser goldrichtig und bugsierte die Scheibe ins Gästetor.

2 frühe Treffer im Schlussdrittel durch Bouck und Hussey, veranlassten sie nun einen Gang zurückzuschalten. Den Panthern merkte man indes nun doch die schweren Beine an und so hatten sie Probleme zurück ins Spiel zu kommen. Doch der unermüdliche Einsatz sollte zumindest mit einem vierten Treffer kurz vor dem Ende durch Darin Olver noch belohnt werden. Ein Sieg sollte allerdings trotz der Herausnahme von Goalie Dennis Endras und einem Timeout leider nicht mehr gelingen.

Foto: trendyone.de