Panther reagieren auf Verletztenmisere - Richard Rochefort neu

22.11.09 - 15:06 Uhr
Die Augsburger Panther haben auf die diversen verletzungsbedingten Ausfälle reagiert und den in North Bay, Ontario, geborenen Kanadier Richard Rochefort verpflichtet. Der 32-jährige Rechtsschütze wurde 1995 von den New Jersey Devils in der siebten Runde gedraftet und sammelte seit dem viel Erfahrung in verschiedenen internationalen Ligen. In Deutschland spielte er 2005/2006 bereits für die Lausitzer Füchse in der BL2 sowie 2006/2007 für die Iserlohn Roosters in der DEL.
Richard Rochefort ist auf allen Positionen im Sturm wie auch in der Verteidigung einsetzbar. Trainer Larry Mitchell sieht in dem 177cm großen und 84 kg schweren gelernten Mittelstürmer einen guten Schlittschuhläufer und Bullyspieler, der auch helfen soll, das zuletzt kriselnde Penalty Killing zu verbessern. „Richard passt charakterlich und von seiner Spielanlage sehr gut in unsere Mannschaft. Er brennt darauf, seine Chance zu nutzen“, so Mitchell weiter. Rochefort, der sich zuletzt bei den Florida Everblades fit hielt, ist heute in Augsburg eingetroffen und soll sein Debüt im Panther-Trikot mit der Nummer 27 am Dienstag gegen die Hannover Scorpions feiern.  Manager Max Fedra: „Es ist wichtig, dass es uns schnell gelungen ist, mit Richard einen motivierten Spieler zu verpflichten, der dem Team sofort helfen kann. Unser laufintensives und schnelles Eishockey erfordert es, mit mehreren Reihen agieren zu können, um dann auch in den spielentscheidenden  Phasen mental noch topfit zu sein.“