Panther siegen in Spiel 1

24.03.10 - 23:26 Uhr
Mit einem überzeugenden 4:1 Erfolg (2:1,1:0,1:0) gegen die Adler Mannheim halten die Panther nun alle Trümpfe in der Hand und können bereits am Freitag den Einzug in das Viertelfinale perfekt machen.
Matchwinner im Curt-Frenzel-Stadion war Tyler Beechey der mit einem Hattrick die Adler fast im Alleingang erledigt hat.
Aus dem vollen Schöpfen konnte Panthercoach Larry Mitchell was die Personaldecke betraf. Auf der Tribüne fanden sich zu Beginn der Pre-Play-offs Matt Ryan und Junior Lessard.

Den besseren Start hatten die Gäste aus der Kurpfalz. Von Beginn an drängten sie die Panther in der deren Drittel und so war die 1:0 Führung für die Adler nur eine Frage der Zeit. Nach schöner Vorarbeit von Hackert stand Spylo goldrichtig und hatte keine Mühe die Scheibe im Tor der Panther unterzubringen. Dieser Gegentreffer sollte der Weckruf für die Panther sein. Immer mehr verschoben sich die Spielanteile zugunsten der Fuggerstädter. Einen Abstimmungsfehler zwischen Adlergoalie Braithwaite und Kink nutze Tyler Beechey zum Ausgleich (17. Min.). Den zweiten Treffer legte eben jener Beechey knappe 2 Minuten später nach und brachte, nach mustergültiger Vorarbeit des heute sehr starken Connor James, die Panther in Führung.

Den dritten Beechey Treffer gab es dann in der 28. Minute zu bewundern. Mit Speed kam James ins Adlerdrittel, umkurvte den ersten Defender, zog hinters Tor und von dort bediente er den freistehenden Beechey der keine Mühe hatte die Scheibe hinter Braithwaite im Adlertor unterzubringen. Hätten die Panther ihre zahlreichen Chancen im zweiten Abschnitt konsequenter genutzt, so hätten sich die Adler über 2-3 Gegentreffer mehr nicht beschweren dürfen.

Im letzten Drittel ließen es die Panther dann etwas ruhiger angehen und überliesen den Gästen die Initiative. Zwar konnten sich diese durch mehr Scheibenbesitz auszeichnen, doch zählbares brachten sie nicht zustande. In letzter Instanz war immer bei Dennis Endras Endastation.
Für die endgültige Entscheidung sorgten die Panther in der 51. spielminute. Einen Schlagschuss von T.J. Kemp fälschte Darin Olver unhaltbar für Braithwaite ab. Den letzten, verzweifelten Angriffsbemühungen der Adler zog ein starker Dennis Endras den Zahn und so gehen die Panther mit einer 1:0 Führung in die Serie gegen den ehemaligen Serienmeister der DEL.

Am kommenden Freitag können die Panther dann schon für die Vorentscheidung sorgen, wenn es um 19.30 Uhr in der SAP-Arena in Mannheim zum zweiten Duell der beiden Kontrahenten kommt.