Foto: S. Kerpf

Pantherlazarett mit Licht und Schatten

19.01.11 - 17:09 Uhr

Die Augsburger Panther kämpfen weiterhin mit verletzungsbedingten Ausfällen. Obwohl bei einigen Spielern Hoffnung auf einen Einsatz am Wochenende besteht, wird die Verletztenliste jedoch nicht kleiner:

Für ca. zwei Wochen ausfallen wird Riley Armstrong. Der Stürmer klagte beim Aufwärmen am vergangenen Sonntag über Rückenprobleme, die am Montag erfolgte Untersuchung ergab einen klassischen Hexenschuss, der bereits behandelt wird.

 

Patrick Seifert hat derzeit sogar beim Gehen Probleme: eine Steißbeinprellung wird den jungen Förderlizenz-Spieler, der in den letzten Begegnungen einen ordentlichen Eindruck hinterließ, noch ungefähr zehn Tage außer Gefecht setzen.

 

Positives gibt es von Justin Fletcher zu berichten: Nach seiner Kapselverletzung in der rechten Schulter ist der Verteidiger bereits wieder im Trainingsbetrieb auf dem Eis. Mannschaftsarzt Dr. Dietmar Sowa kann eventuell sogar bereits dieses Wochen-ende das OK für einen Einsatz geben.

 

Ebenfalls Hoffnung auf einen Einsatz am Wochenende kann sich Sean Bentivoglio machen, dessen Lendenwirbelsäulen-Beschwerden am Abklingen sind.

 

Noch nicht absehbar ist die Ausfalldauer von Chris Heid (Nervenentzündung) und Thomas Jörg, der an postoperativen Problemen am Kahnbein (Handgelenk) leidet.