Stürmer schießt Roosters allein ab

15.02.10 - 18:48 Uhr
Mit 4 Toren binnen 16 Minuten erledigte Brett Engelhardt die Roosters quasi im Alleingang. Am Ende stand ein 7:3 Erfolg gegen den direkten Konkurrenten aus Iserlohn zu buche.

Der Start ging für die gastgebenden Panther richtig in die Hose. Nach nur 50 Sekunden gelang Sparre das erste Tor und in der 6. Minute erhöhte Hock sogar auf 2:0 für die Sauerländer. Völlig von der Rolle präsentierten sich die Panther den 3192 Zuschauern im CFS und nur durch einen Fehler von Danny aus den Birken, der sich hinter dem Tor die Scheibe von Uli Maurer klauen ließ, gelang Tyler Beechey noch vor dem Pausenpfiff der Anschlusstreffer (14.).

Was die Panther in den zweiten 20 Minuten den Zuschauern boten, sah man im altehrwürdigen CFS wohl kaum. Zunächst egalisierte Brett Engelhardt in der 23. Minute die Partie, um nur 2 Minuten später die erstmalige Führung für die Hausherren zu erzielen. Chris Collins (31.), T.J. Kemp (37.) schossen im Powerplay eine komfortable 5:2 Führung heraus, ehe Brett Engelhardt noch vor dem zweiten Pausenpfiff 2 Tore nachlegte (38./40. Min.).

Im letzten Abschnitt schalteten die Panther dann mehrere Gänge zurück und überliesen den Gästen weitgehend die Partie. Doch den Roosters sollte bis auf ein Powerplaytor durch Roy (52. Min.) nichts mehr einfallen und dieser Treffer war auch mehr Ergebniskosmetik denn Aufbäumen.

Mit der Leistung vom zweiten Abschnitt wären die Roosters wohl nicht um die zweistellige Niederlage hinweggekommen. So taten die Panther dennoch etwas für das Torverhältnis und lieferten mit 6-Punkten ein perfektes Wochenende ab.

Weiter gehts für die Panther nach der Olympiapause am Dienstag, den 02.03.10 mit einem Auswärtsspiel bei den Adler Mannheim. Dieses Spiel wird LIVE auf Sky übertragen.