Verdienter Panthersieg in Köln

10.09.10 - 22:36 Uhr

Die Augsburger Panther feierten im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg. Bei den Kölner Haien setzte sich der Vizemeister verdient nach Treffern von Jonathan D'Aversa, Darin Olver, Peter Flache und Noah Clarke verdient mit 4:1 durch.

Die Augsburger Panther feierten im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg. Bei den Kölner Haien setzte sich der Vizemeister verdient nach Treffern von Jonathan D'Aversa, Darin Olver, Peter Flache und Noah Clarke verdient mit 4:1 durch.

Die Haie waren zu Spielbeginn vor 9842 Zuschauern zwar das aktivere Team, doch Dennis Endras im Tor der Panther war der gewohnt sichere Rückhalt und vereitelte erste zaghafte Bemühungen der Haie. Die erste Großchance des Spiels hatten schließlich die Augsburger als Grant Stevenson in Unterzahl völlig frei vor Adam Dennis im Haie-Tor auftauchte (6.) und diesen zu einem spektakulären Save zwang. Die Gäste gewannen dadurch spürbar an Sicherheit und markierten durch Darin Olver die vermeintliche Führung in Überzahl (7.). Schiedsrichter Lars Brüggemann entschied jedoch zu Recht auf Torraumabseits und es blieb beim torlosen Remis.

D’Aversa markiert verdiente Führung

Der AEV war jetzt jedoch am Drücker und ging schließlich auch verdient in Führung. Über Barry Tallackson und Olver kam die Scheibe zu Jonathan D’Aversa, der Dennis in der kurzen Ecke überraschte und sein zweites Saisontor erzielte (15.). Die Haie versuchten wieder ins Spiel zurück zu kommen, hatten aber erst in der Schlussminute des ersten Drittels durch Pettinger und Urquhart zwei große Einschussgelegenheiten, wobei Endras jeweils die Oberhand behielt.

Haie gleichen durch Ramsay aus

Im zweiten Drittel verflachte die Partie etwas. Die Kölner spielten zwar nach vorne und waren optisch überlegen, aber die kampfstarken Panther standen gut und ließen kaum Torchancen zu. Mehr oder weniger aus dem Nichts entstand dann der Ausgleichstreffer der Gastgeber. Matt Pettinger eroberte sich den Puck an der eigenen blauen Linie, marschierte nach vorne und legte mustergültig auf den mitgelaufenen Ryan Ramsay quer, der Endras keine Chance ließ (31.). Die Haie versuchten nachzulegen, aber sowohl Jaspers (32.) als auch Ciernik (33., 36.) brachten den Hartgummi nicht über die Linie. Auf der anderen Seite hatten auch die Panther durch Olver und Noah Clarke (39.) gute Chancen zur erneuten Führung, aber es ging mit dem Unentschieden in den Schlussabschnitt.

Doppelschlag entscheidet die Partie

Dort erwischten die Panther den besseren Start und nach einer sehenswerten Kombination über Tallackson und Clarke stand Olver frei vor Dennis und traf zur erneuten Führung (46.). Nur eine Minute später gelang den Panthern die Vorentscheidung: Peter Flache zog nach Zuspiel von Kyle Wanvig und Steffen Tölzer auf und davon und verbuchte seinen ersten Treffer im Pantherdress (47.). Bei den sichtlich geschockten Haien lief im Anschluss nicht mehr viel zusammen, und die starke Augsburger Defensive geriet kaum noch in Verlegenheit.

Clarke mit dem Schlusspunkt

Für Furore sorgte nur noch ein Faustkampf zwischen Ross Lupaschuk und Tölzer, nach dem für beide die Partie mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe beendet war (59.).

In der Schlussminute markierten die Panther noch das 4:1. Die Haie hatten Dennis vom Eis genommen und als Johan Akerman den entwischten Clarke zu Fall brachte, entschied Brüggemann auf technisches Tor.