ERC Ingolstadt
31. August 2018
Freitag, 19:30
Saturn-Arena, Ingolstadt
1 : 3
(1:1 / 0:1 / 0:1)
- Torschüsse -
12 Strafen 8
Augsburger Panther

Schiedsrichter

Hauptschiedsrichter: Bauer, Hurtik

Linienrichter:

Torschützen

1. Drittel:
0:1 (2.) Adam Payer (Marco Sternheimer, David Stieler)
1:1 (10.) Jerry D'Amigo (Thomas Greilinger, Sean Sullivan)

2. Drittel:
1:2 (23.) Marco Sternheimer (David Stieler, Jaroslav Hafenrichter)

3. Drittel:
1:3 (42.) Daniel Schmölz (Ferdinand Dürr, Jaroslav Hafenrichter) 

Spielbericht

Die Augsburger Panther haben den vierten Sieg im fünften Testspiel eingefahren. Im ersten Kräftemessen gegen einen DEL-Konkurrenten setzte sich der AEV verdient mit 3:1 beim ERC Ingolstadt durch. Die Treffer für die Panther erzielten Adam Payerl (2.), Marco Sternheimer (23.) und Daniel Schmölz (42.). Für Ingolstadt traf Jerry D’Amigo zum zwischenzeitlichen Ausgleich (10.).

Das Team von Coach Mike Stewart erwischte im Panther-Duell einen absoluten Blitzstart, denn bereits in der zweiten Minute konnte Payerl Timo Pielheimer im Tor der Schanzer überwinden. Der ERC schlug aber noch im ersten Drittel zurück, als D’Amigo nach Greilinger Zuspiel eine doppelte Überzahl ausnutzte und Olivier Roy keine Chance ließ (10.).

Panther treffen in jedem Drittel früh

im zweiten Durchgang erwischten wieder die Gäste den besseren Start, denn Sternheimer brachte den AEV erneut in Front (23.). Weitere Treffer der Panther, die nun mehr vom Spiel hatten, waren möglich, aber nach 40 Minuten blieb es beim 1:2.

Gleich nach Wiederbeginn gelang den Augsburgern dann aber erneut ein frühes Tor. Dieses Mal hieß der Torschütze Schmölz (42.). Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken wurden die Panther noch sicherer in ihren Aktionen und brachten den verdienten Sieg vor 1964 Zuschauern souverän über die Zeit.