Connor James

31.07.09 - 09:45 Uhr
Der Kader der Augsburger Panther ist komplett. Nach langen und intensiven Verhandlungen gelang es den Verantwortlichen mit Mittelstürmer Connor James einen absoluten Wunschspieler zu verpflichten, der auch von der Konkurrenz umworben wurde.
James wechselt aus Wilkes Barre nach Augsburg. Aber auch für den amtierende Stanley Cup-Champion Pittsburgh lief er die letzen beiden Spielzeiten auf. Ursprünglich wurde der 178cm große und 84 kg schwere Kanadier 2002 von den LA Kings gedrafted. 2005 absolvierte er für Los Angeles auch sein erstes NHL-Spiel, überwiegend wurde er aber bei den Manchester Monarchs in der AHL eingesetzt.

Panther-Trainer Larry Mitchell: „Connor war auf dem College ein Topscorer, wurde in der AHL aber zu einem Defensivstürmer. Es war in Unterzahl Wilkes-Barres bester Spieler. Offensiv hat er auch eine Menge Potential, so konnte er seine Punktausbeute die letzten drei Jahre kontinuierlich steigern. Das verdankt er vor allem seinen exzellenten schlittschuhläuferischen Fähigkeiten und seiner Spielübersicht. Er stellt sich immer voll in den Dienst seiner Mannschaft. Nicht umsonst bekleidete er auch das Amt des Teamkapitäns im Farmteam der Penguins.“

Zuversichtlich in die beginnende Saison blickt Panther-Manager Max Fedra: „Wir können dem begeisterungsfähigen Augsburger Publikum eine schlagkräftige und namhaft besetzte Mannschaft präsentieren. Trotz einer wirtschaftlich schwierigen Zeit spüre ich im Augsburger Eishockey eine gewisse Aufbruchstimmung. Unser Ziel muss wieder der zehnte Platz sein. Dafür arbeiten wir jeden einzelnen Tag hart. Schön wäre es, wenn jetzt noch bisher unentschlossene Fans unsere Arbeit mit dem Kauf einer Dauerkarte honorieren würden, denn wir sind startklar, die Saison kann kommen.“

Connor James, der bei den Panthern die Rückennummer 19 trägt, wird aus persönlichen Gründen erst am 11.08. in Augsburg eintreffen.