Foto: Eishockeymuseum

Eishockeyfamilie trauert um Horst Eckert

29.12.14 - 14:08 Uhr

Die Augsburger Eishockeyfamilie trauert um Horst Eckert, der am 28. Dezember 2014 nach kurzer aber schwerer Krankheit zuhause im Kreise seiner Familie friedlich verstorben ist.

Horst Eckert, geboren am 12. Dezember 1932 in Augsburg, war von 1969 bis 1973 Geschäftsführer des AEV.

Unter seiner Führung entstanden das Stadionmagazin „Bully" sowie der über viele Jahre durchgeführte „Curt-Frenzel-Pokal".

Vielen Eishockeyfans war er zudem bekannt als Gründer und Chefredakteur des Eishockey-Magazins, das er 1973 aus der Taufe hob. Als renommierter Fachautor schrieb er mehrere Eishockey-Fachbücher, darunter auch die Geschichte des Augsburger Eishockeys: „Schleifgraben-Tiger und AEV-Panther". Seit der Eröffnung im Jahre 1999 war Horst Eckert Präsident des in Augsburg beheimateten „Eishockeymuseums".

PLAYOFFS
2019
powered
by