Foto: Sport in Augsburg

Panther holen Greg Moore zurück

26.11.14 - 12:56 Uhr

Die Augsburger Panther reagieren auf die anhaltenden Verletzungssorgen und vergeben ihre elfte Ausländerlizenz: Stürmer Greg Moore, der bereits in der Saison 2011/12 für die Panther stürmte, kommt zurück nach Augsburg, wo er einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnete.

Greg Moore, für den Augsburg vor drei Jahren die erste Europastation war, wurde 2003 von den Calgary Flames gedraftet. Insgesamt bestritt Moore zehn NHL-Spiele für die New York Rangers und Columbus Blue Jackets. Überwiegend wurde der 185 cm große und 95 kg schwere US-Amerikaner in der American Hockey League eingesetzt. In der AHL verbuchte Moore 89 Tore und 121 Assists in 408 Spielen für Hartford, Bridgeport, Syracuse, Adirondack und Springfield. In Hartford bekleidete der U18- und U20-Weltmeister von 2002 und 2004 auch zwei Jahre das Kapitänsamt.

Von 2011 bis 2014 absolvierte Moore 118 DEL-Spiele für die Panther und die Grizzly Adams Wolfsburg. In seinen Einsätzen in Deutschlands Eliteliga erzielte der Rechtsschütze 38 Tore bei 30 Vorlagen und 100 Strafminuten. In dieser Saison lief Moore für Piráti Chomutov in Tschechien auf.

„Greg Moore war in der Saison 2011/12 einer unserer besten Spieler. Leider hat er sich damals für einen Wechsel nach Wolfsburg entschieden. Als wir jetzt die Chance bekommen haben, Greg wieder nach Augsburg zu holen, mussten wir nicht lange überlegen. Er ist ein Spieler, der immer hart für sein Team arbeitet, verantwortungsbewusst in der eigenen Zone spielt und physisch über eine hohe Präsenz verfügt. Aber auch offensiv hat Greg Qualitäten. Nicht umsonst hat er damals 21 Tore für uns erzielt", so Trainer Larry Mitchell.

Greg Moore trifft bereits heute Mittag gemeinsam mit seiner Frau Candace in Augsburg ein. Die Augsburger Panther arbeiten mit Hochdruck an der Lizenzierung des Angreifers. Wenn alle Formalitäten erledigt werden können, soll Moore sein Comeback im Panther-Trikot bereits am Freitag im wichtigen Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG feiern. Moore wird bei den Panthern die Rückennummer 26 tragen.

PLAYOFFS
2019
powered
by