Panther im Finale des Dolomitencups

23.08.14 - 02:36 Uhr

Die Augsburger Panther haben auch ihr drittes Testspiel zur Saison 2014/2015 gewonnen. Beim Dolomitencup in Neumarkt in Südtirol setzte sich der Titelverteidiger knapp mit 4:3 gegen den HC Ambri Piotta aus der NLA in der Schweiz durch. Die Treffer für den AEV erzielten Louie Caporusso (13.), Ryan Bayda (20.), James Bettauer (46.) und T.J. Trevelyan (55.).

Ambri erwischt besseren Start

Die 1100 Zuschauer in der Würtharena bekamen vom Eröffnungsbully ein packendes Spiel zu sehen.

Zu Beginn hatte das Team aus dem Tessin Vorteile - vor allem dank einiger Powerplay-Situationen - und ging folgerichtig auch in Führung, als Daniel Steiner einen Schuss entscheidend zur Führung für Ambri abfälschte (8.).

Panther gleichen zweimal aus

Doch die Panther hatten nur wenige Minuten später eine Antwort parat, als Caporusso goldrichtig stand und zum 1:1 einschieben konnte (13.).

Kurz vor Drittelende fasste sich Alexei Dostoinov in Reihen der Schweizer ein Herz und schloss eine Einzelaktion zur erneuten Führung für Ambri Piotta ab (19.). Doch dem AEV gelang durch Bayda elf Sekunden vor der Drittelsirene der abermalige Ausgleich (20.).

Keine Tore im Mitteldrittel

Auch im zweiten Drittel hatten beide Teams gute Möglichkeiten - in diesem Abschnitt konnten die Torhüter Chris Mason (Augsburg) und Sandro Zurkirchen (Ambri) ihre Kästen jedoch sauber halten.

Im letzten Drittel ging dann der Titelverteidiger erstmals in Führung, als Bettauer im Powerplay von der blauen Linie unhaltbar abzog (46.).

Bettauer und Trevelyan bringen AEV auf Siegesstraße

Und es kam noch besser für die Panther, denn Trevelyan konnte fünf Minuten vor dem Ende erhöhen (55.). Ambri gab sich anschließend zwar nicht geschlagen, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Reto Kobach gelang den Schweizern nicht mehr (57.).

PLAYOFFS
2019
powered
by