Foto: Augsburger Panther

RÜCKSPIEL GEGEN DIE KÖLNER HAIE

12.12.14 - 09:43 Uhr

Nur zwei Tage nach dem Spiel in Köln bekommen die Augsburger Panther heute umgehend die Chance, sich für die 0:1-Niederlage zu revanchieren. Drei Punkte trennen die beiden Teams in der Tabelle. Ein Grund mehr, alles zu geben und wichtigen Boden im Kampf um die Playoffs gutzumachen.

Die Formkurve

Die Haie sind klar auf dem Vormarsch. Alleine in den letzten zehn Spielen konnten sie 21 Punkte einfahren. Dabei punkteten die Haie in neun Partien. Nur bei der 4:1-Niederlage gegen Red Bull München ging man komplett leer aus. Aufgrund dieser positiven Serie konnten sich die Domstädter vom 13. Tabellenplatz auf den 11. vorschieben. Auf den 10. Platz haben sie aktuell nur noch zwei Punkte Rückstand.

Das Duell

Nur ganz knapp mussten sich die Panthern den Haien am Mittwoch geschlagen haben. In der vorgezogenen Partie des 45. Spieltags gingen die Hausherren bereits in der zweiten Spielminute durch Chris Minard in Führung. Der AEV verzeichnete zwar seinerseits einige gute Chancen – Patrick Seifert und Philip Riefers trafen beispielsweise beide nur das Torgestänge –, doch die Kölner hatten die größeren Spielanteile. Chris Mason hielt seine Mannschaft bis zum Ende im Spiel, aber ein Treffer wollte nicht fallen und so konnte der KEC das erste Duell der unmittelbaren Tabellennachbarn in dieser Woche für sich entscheiden.

Und noch ein Duell gibt es heute zu verfolgen: Ex-Panther und Publikumsliebling Sebastian Uvira läuft heute im Haie-Trikot im Curt-Frenzel-Stadion auf und trifft dort auf seine alten Mannschaftskameraden sowie Neuzugang Riefers, der im Gegenzug von den Haien nach Augsburg wechselte. Riefers erzielte bereits zwei Tore für die Panther, Uvira gelang bisher ein Assist für seinen neuen Arbeitgeber.

Die Topspieler

Aktueller Topscorer der Kölner Haie ist Mike Iggulden. Dem Kanadier, der zur neuen Saison aus der KHL zu den Haien stieß, gelangen in 25 Spielen bislang zehn Tore und acht Assists. Fünf der zehn Tore erzielte er dabei im Powerplay. Besonders bemerkenswert ist seine Effizienz: Jeder fünfte Schuss fand bislang den Weg ins Tor. Iggulden dicht auf den Fersen ist NHL-Rückkehrer Alexander Sulzer, der immerhin bereits 16 Scorerpunkte sammeln konnte. Besonders wichtig: Drei seiner vier Tore verhalfen seiner Mannschaft zum Sieg. Center Jamie Johnson konnte seinen Ruf als Spielmacher bis dato bestätigen – mit zwölf Vorlagen hat er die meisten Kölner Tore mit vorbereitet. Der nachverpflichtete Stürmer Randy Jones hat sich sehr ordentlich eingeführt, seine Bilanz: vier Tore und drei Assists in neun Spielen. Noch nicht so gut läuft es heuer für Daniel Tjärnqvist. Mit -12 hat der schwedische Verteidiger aktuell die schlechteste Plus-Minus-Bilanz aller Haie vorzuweisen.

Am Rande der Bande

+++ Die Haie haben derzeit keine Verletzungen zu beklagen, Coach Niklas Sundblad kann aus dem Vollen schöpfen. +++ Aufgrund des großen Kaders müssen zwei überzählige Profis auf die Tribüne. In den letzten Spielen traf es Evan Rankin und Maxime Sauvé. +++ Verteidiger Björn Krupp wurde gestern bis zum Saisonende an die Grizzly Adams Wolfsburg verliehen. +++ Beim AEV fehlen weiterhin die langzeitverletzten Ryan Bayda und Mike Connolly. +++

Hauptschiedsrichter: Stephan Bauer, Markus Schütz
Linienrichter: Dominic Erdle, Andreas Flad

Tickets für das Spiel gegen Köln gibt's bei uns im Online-Ticketshop unter

www.aev-panther.de/tickets/ticketshop.html

PLAYOFFS
2019
powered
by