Sebastian Uvira für ein Spiel gesperrt

19.01.14 - 13:42 Uhr

Sebastian Uvira wurde für seinen Check im Spiel gegen die Eisbären Berlin für ein Meisterschaftsspiel gesperrt. Damit fehlt der Angreifer im heutigen Spiel gegen den ERC Ingolstadt.

BEGRÜNDUNG:
Nach Würdigung der Beweismittel stellt sich der Sachverhalt wie folgt dar. Der
Berliner Spieler spielt den Puck aus seiner Verteidigungszone. Der Spieler Uvira
ist in diesem Moment ca. 3 Meter entfernt und fährt auf den Berliner Spieler zu.
Der Spieler Uvira checkt den Berliner Spieler mit seinem Knie gegen das Knie des
Berliner Spielers.
Nach Ansicht des Disziplinarausschusses liegt hier ein schwerer Fall eines Verstoßes gegen die IIHF Regel 536 vor, weshalb die Sperrstrafe von einem Spiel in Verbindung mit der Geldstrafe angezeigt war. Die Schwere des Verstoßes ergibt sich daraus, dass der
Spieler Uvira zielgerichtet gegen das Knie checkt. Darüber hinaus besteht bei einem solchen Foul ein enorm hohes Verletzungsrisiko.