#FlaggeZeigen für Augsburg

16.12.16 - 13:14 Uhr

Im dritten Aufeinandertreffen binnen eines Monats treffen die Augsburger Panther am heutigen Freitag auf die Grizzlys Wolfsburg. Mitte November siegten die Panther sowohl in Wolfsburg, als auch im heimischen Curt-Frenzel-Stadion und konnten somit sechs Punkte einheimsen. Das heutige Spiel steht unter dem besonderen Motto "Flagge zeigen für die Kartei der Not".

Die Formkurve

Die erste Hälfte der regulären Saison 2016-17 ist absolviert und die Grizzlys Wolfsburg befinden sich auf Tabellenplatz 3 stehend im Soll. Ähnlich wie beim Team von Mike Stewart läuft es für die Niedersachsen im Monat Dezember wie am Schnürchen. Torhüter Felix Brückmann stellte mit 315:01 Minuten ohne Gegentor sogar einen neuen DEL-Bestwert. Bemerkenswert vor alledem, weil die Grizzlys dabei in Bremerhaven, Iserlohn und Düsseldorf dreimal auf fremden Eis zu Werke gingen.

Das Duell

Wie eingangs schon erwähnt konnten die Panther bisher beide Duelle zu ihren Gunsten entscheiden. Während die Panther in Wolfsburg nur ein Gegentor kassierten, konnte Panther-Torhüter Ben Meisner im Heimspiel dann sogar seinen ersten DEL-Shutout feiern. In der vergangenen Saison war die Bilanz der Panther gegen Wolfsburg ausgeglichen. Beide Teams verbuchten je einen Auswärts- und einen Heimsieg.

Die Topspieler

Nach seinem DEL-Rekord mit 315:01 Minuten ohne Gegentor ist hier natürlich an aller erster Stelle der deutsche Nationaltorhüter Felix Brückmann zu nennen. Nichtsdestotrotz ist Eishockey eine Mannschaftssportart und so haben auch alle Feldspieler ihren Anteil am neuen DEL-Bestwert. In der Offensive sind die Grizzlys tief besetzt. Acht Spieler haben bereits zehn oder mehr Scorerpunkte gesammelt. Wenn bei den Niedersachsen also die dritte oder vierte Reihe aufs Eis geht, müssen die Gegner trotzdem auf der Hut sein.

Der Trainer

Seit der Saison 2010-11 arbeitet Pavel Gross äußerst erfolgreich als verantwortlicher Trainer bei den Grizzlys Wolfsburg. Unter dem 48-Jährigen zählen die Niedersachsen zu den Topteams der Deutschen Eishockey Liga: Zwei Mal wurden sie Vizemeister (2011, 2016), drei Mal schieden sie erst im Halbfinale aus (2013, 2014, 2015). Co-Trainer der Grizzlys ist seit dieser Woche der ehemalige Panther-Verteidiger Danny Naud, der die Stelle von Miloslav Horava übernahm, der aus familiären Gründen den Posten aufgab.

Am Rande der Bande

Die Panther müssen wieder auf Jonathan Boutin, Evan Trupp und Adrian Grygiel verzichten +++ Christoph Höhenleitner und Sebastian Furchner werden nach überstandener Verletzung wieder in den Kader der Grizzlys zurückkehren +++ Alexander Dotzler und Kris Foucault stehen Trainer Pavel Gross seitens der Niedersachsen nicht zur Verfügung +++ Die Augsburger Panther haben das beste Powerplay (23,13%) der Liga und sitzen zudem am wenigstens auf der Strafbank +++ Die Grizzlys sind dagegen das zweitbeste Team der Liga in Unterzahl +++

Hauptschiedsrichter: Lasse Kopitz, Markus Schütz
Linienrichter: Andreas Flad, David Tschirner

Tickets für das Spiel gegen Wolfsburg gibt es im Online-Ticketshop unter www.panthertickets.de, zwischen 13:00 und 17:00 Uhr im 1878 SHOP und oder ab 17:30 Uhr an der Tageskasse am Curt-Frenzel-Stadion.

PLAYOFFS
2019
powered
by