AEV verliert knapp gegen Ice Tigers

14.12.14 - 18:53 Uhr

Die Augsburger Panther haben auch das dritte Duell der laufenden Saison gegen die Thomas Sabo Ice Tigers verloren. Trotz starker Vorstellung unterlag der AEV am Ende in Nürnberg knapp mit 2:4. Für Augsburg trafen Louie Caporusso (34.) und T.J. Trevelyan (54.). Für Nürnberg waren Evan Kaufmann (11.), Marco Nowak (41.), Leonhard Pföderl (42.) und Patrick Reimer (60.) erfolgreich.

Kaufmann trifft für Ice Tigers

Die Panther gingen nach dem Sieg am Freitag gegen Köln mit Rückenwind in die Partie und präsentierten sich in einer ausgeglichenen Anfangsphase als ebenbürtiger Gegner. Beide Teams hatten im ersten Drittel gute Möglichkeiten - ein Tor war aber nur den Hausherren vergönnt. Aus der Drehung war es Kaufmann, der sehenswert traf (11.).

Im zweiten Durchgang konnten sich die Panther dann ein Übergewicht erspielen und schafften es immer wieder zum Abschluss zu kommen. Andreas Jenike erwischte aber einen guten Tag und konnte zahlreiche Chancen der Gäste zunichte machen.

Caporusso belohnte die Bemühungen und die starke Leistung des AEV aber immerhin mit dem Ausgleichstreffer (34.). Der dritte Spielabschnitt begann dann denkbar schlecht für die Panther, denn innerhalb von 31 Sekunden trafen die Hausherren gleich doppelt und zogen davon.

Nürnberger Doppelschlag 

Gerade einmal 39 Sekunden waren gespielt, als Nowak die Ice Tigers erneut in Führung brachte (41.) und auch der nächste Angriff war erfolgreich:

Dieses Mal war es Pföderl, der Chris Mason bezwingen konnte (42.). Die Fuggerstädter antworteten mit wütenden Attacken und kamen durch Trevelyan auch noch einmal heran (54.), aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Reimer erzielte eine Sekunde vor dem Ende den Endstand, als er den Puck in leere Tor schoss (60.).

Für den AEV geht es bereits am Dienstag bei den Adler Mannheim weiter, ehe am kommenden Wochenende Partien bei den Iserlohn Roosters und zu Hause gegen die Eisbären Berlin anstehen. 

PLAYOFFS
2019
powered
by