Alles oder Nichts

02.03.16 - 11:47 Uhr

Die Augsburger Panther sind nach wie vor im Rennen um die Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga dabei. Auch wenn man rein tabellarisch eine Außenseiterposition einnimmt, können die Panther dank der heutigen Partie gegen die Straubing Tigers noch großen Einfluss auf ihr eigenes Schicksal nehmen. Eine Niederlage darf man sich nicht erlauben. Bei einem Sieg wäre weiterhin noch alles möglich.

Die Formkurve

Vier Siege und 13 Punkte konnten sich die Straubing Tigers in den letzten zehn Spielen sichern. Durch den wichtigen 1:0-Sieg beim Tabellenführer EHC Red Bull München am Sonntag überholten die Niederbayern die Hamburg Freezers und schoben sich auf den begehrten 10. Platz vor. Das Siegtor erzielte dabei Steven Zalewski schon nach 3:54 Minuten. Danach hielten die Tigers hinten den Laden dicht – obwohl die Münchner am Ende 41 Schüsse auf das Tor von Matt Climie abgegeben hatten.

Das Duell

Noch ist die Bilanz gegen die Straubing Tigers in dieser Saison negativ. Das erste Heimspiel gewannen die Panther zwar mit 4:3, doch in Straubing gab es zunächst einen knappen Sieg der Gastgeber und vor einem guten Monat dann mit 2:7 eine deutliche Abreibung. Dennoch stehen die Chancen gut, die Bilanz heute auszugleichen, denn im heimischen Curt-Frenzel-Stadion behielten die Panther in den vergangenen Jahren meist die Oberhand.

Die Topspieler

Lange Zeit war Torhüter Climie in Straubing nicht ganz unumstritten. Doch dann wurde er zum Jahresende von Team Canada für den Spengler Cup in Davos nachnominiert und die Teilnahme an diesem Traditionsturnier schien ihn beflügelt zu haben: Im Januar war der Goalie mit einer Fangquote von 95,2 % (!) und einem Gegentorschnitt von 1,62 ein überragender Rückhalt und sicherlich der wertvollste Spieler seiner Mannschaft. Topscorer der Mannschaft von Larry Mitchell ist nach wie vor Steven Zalewski (15 Tore, 22 Assists). Die ehemaligen Augsburger Mike Connolly (8 Tore, 25 Assists) und Connor James (12 Tore, 17 Assists) liegen aktuell auf Platz zwei und drei der teaminternen Punktewertung. Auffällig ist auch die Offensivstärke der Straubinger Verteidiger: Mit Dylan Yeo und Maury Edwards gehören gleich zwei Tiger zur Top 10 der punktbesten DEL-Verteidiger. Theoretisch würde zu dieser Gruppe auch der Deutschkanadier Austin Madaisky zählen. Die Nachverpflichtung hat allerdings erst 30 Spiele bestritten, kommt dabei aber bereits auf stolze 19 Punkte.

Am Rande der Bande

+++ Gute Besserung, Thomas Holzmann! Für den Stürmer ist die Saison nach einer Schädelfraktur leider vorzeitig beendet +++ Der Einsatz von T.J. Trevelyan ist wahrscheinlich +++ Larry Mitchell kann auf Straubinger Seite aller Voraussicht nach aus dem Vollen schöpfen +++ Denny Urban saß als überzähliger Ausländer bei den Tigers in den letzten Spielen meist nur auf der Tribüne +++

Hauptschiedsrichter: Marcus Brill, Lars Brüggemann
Linienrichter: Lukas Kohlmüller, Pascal Kretschmer

Tickets für das Spiel gegen Straubing gibt's im Online-Ticketshop unter http://www.aev-panther.de/tickets oder ab 17:30 Uhr an der Tageskasse am Curt-Frenzel-Stadion.

PLAYOFFS
2019
powered
by