Foto: Gerd Schaller

Augsburger Eishockey trauert um Josef Bogdan

12.05.16 - 18:16 Uhr

Die Augsburger Panther und der Augsburger EV trauern um ihren langjährigen Betreuer und Masseuer Josef Bogdan. Der Slowake verstarb am heutigen Mittag im Alter von 78 Jahren in seiner Heimat Bratislava

Von 1989 bis 2013 war Josef Bogdan Betreuer des AEV und später der Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga. Für die Spieler, egal ob Profi oder Nachwuchs, war er über Jahrzehnte hinweg die gute Seele im Curt-Frenzel-Stadion. Als väterlicher Freund hatte er immer ein offenes Ohr für alle Anliegen. Liebevoll und voller Wertschätzung wurde Josef deshalb von seinen Jungs „Daddy" oder „Papi" genannt, vor allem die Qualität seiner Schlittschuhschliffe war legendär. Auch in die Planungen beim Stadionumbau war Josef Bogdan involviert und mit seiner großen Erfahrung für alle Beteiligten eine wichtige Hilfe.

Wir haben heute nicht nur den besten Betreuer in der Geschichte des Augsburger Eishockeys verloren, sondern vor allem einen sehr guten Freund und geschätzten Menschen. „Daddy", du wirst uns fehlen! Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei deiner Frau und deiner Tochter.