Foto: Sport in Augsburg

Björn Kinding neuer Co-Trainer

12.06.15 - 14:11 Uhr

Die Augsburger Panther können mit Björn Kinding einen wahren Eishockeyexperten als Assistenztrainer verpflichten. Der 58-jährige Eishockeyveteran arbeitete in seiner Karriere unter anderem für die Eishockeyverbände Kanadas und Schwedens, er war in der Schweiz zuständig für die Entwicklung neuer Ausbildungsstrategien und arbeitete unter anderem beim EV Zug (NLA) und EHC Biel (NLA) als Cheftrainer.

Der in Alberta, Kanada, lebende Kinding besitzt neben der schwedischen auch die kanadische Staatsbürgerschaft und war zuletzt für das Stanstead College in Québec, Kanada, als Cheftrainer tätig, ehe er nun von Panthercoach Mike Stewart nach Augsburg gelotst werden konnte.

Dabei bringt Kinding eine enorme Erfahrung mit in die Fuggerstadt. Als Master-Absolvent der Uppsala Universität in Schweden verbringt der in Göteborg, Schweden, geborene Kinding bereits mehr als 24 Jahre im professionellen Eishockeygeschäft. Nach seinen ersten Stationen als Club- und Nationaltrainer in Dänemark verschlug es Kinding für mehr als zehn Jahre in die Schweiz, wo er letztlich auch für die Entwicklung des Schweizer Eishockeys im nationalen Verband maßgeblich beteiligt war. 1998 hatte er bei den Olympischen Spielen in Nagano, Japan für das gastgebende Eishockeyteam als Headcoach die Verantwortung, ehe sich Engagements beim kanadischen, schwedischen und us-amerikanischen Eishockeyverband anschlossen. Auch die deutsche und österreichische Liga sind dem Eishockeyfachmann, der zwanzig Jahre lang auch Referent für den internationalen Eishockeyweltverband IIHF war, nicht unbekannt. Für den ERC Ingolstadt, die Graz 99ers und Black Wings Linz übte Kinding beratende Tätigkeiten aus. Insgesamt stand er bei über 1.000 Spielen als verantwortlicher Cheftrainer hinter der Bande, erreichte 15 Mal das Halbfinale, gewann zwei Meistertitel und konnte zwei Aufstiege verbuchen.

Panthercoach Mike Stewart zu seinem neuen Assistenztrainer; „Björn Kinding ist ein absoluter Eishockeyexperte, was alleine seine Vita schon eindrucksvoll unter Beweis stellt. Ich kenne Björn seit fünf Jahren und war seit jeher sehr beeindruckt von seinem Eishockeyverständnis und von ihm als Mensch. Ich bin mir sicher, dass Björn mit seiner Expertise und Akribie eine echte Verstärkung für die Augsburger Panther und mich ist.“