Foto: Sport in Augsburg

Das neue Panther Pur ist eingebraut

06.09.17 - 15:00 Uhr

Traditionell waren es auch in diesem Jahr wieder Spieler der Augsburger Panther persönlich, die als Brauer für das neue Panther Pur zur Verfügung standen. Die Neuzugänge Matt White und Christian Kretschmann gaben stellvertretend für den Club bereits das 19. Mal das doppelt gebrannte naturdunkle Malz aus kontrolliertem Anbau unter Anleitung von Riegele-Chef Sebastian Priller-Riegele in den Maischebottich.

Panther Pur, das ursprünglich gemeinsam mit Fans entwickelt wurde, wird auch in dieser Saison speziell für die Panther eingebraut. Es handelt sich um einen untergärigen Sud, der mit schwarzem Malz aus ökologisch-kontrolliertem Anbau eingebraut wird. Panther Pur hat eine Stammwürze von 13,3 % und einen Alkoholgehalt von 5,1 %. Panther Pur ist limitiert im Programm und steht nur im 30 Liter Keg im Curt-Frenzel-Stadion zur Verfügung.

„Wie innerhalb der Mannschaft, so gilt auch für uns: Der Zusammenhalt ist entscheidend, auf dem Eis und am Sudkessel. Es macht uns stolz, dass nicht nur dank Panther Pur zwischen dem AEV und Riegele eine nicht mehr wegzudenkende Verbindung besteht. Wir freuen uns wahnsinnig auf die neue Saison", so Sebastian Priller Riegele über die gemeinsame Tradition zweier Augsburger Institutionen.

Ein besonderer Moment war auch beim diesjährigen Einbrauen die Präsentation der neuen Warm-Up Trikots. So werden die Panther-Spieler anlässlich von 60 Jahren Spezi in einem Legenden-Aufwärmtrikot auflaufen. Neben dem AERV-Logo aus den 50er-Jahren auf der Brust zieren die Clubikonen Duanne Moeser und Paul Ambros die Ärmel. Die Legenden-Trikots sind ab sofort unter www.1878shop.de erhältlich.

www.riegele.de | www.spezi.com

PLAYOFFS
2019
powered
by