Derbyzeit im CFS

25.09.15 - 11:44 Uhr

Neues Spiel, neues Glück heißt es für die Panther, wenn es heute Abend um 19:30 vor heimischem Publikum gegen die Thomas Sabo Ice Tigers geht. In den beiden bisherigen Heimpartien gingen die Mannen von Trainer Mike Stewart jeweils ohne Punkte vom Eis - umso motivierter wird man heute also in die Partie gegen die Franken gehen.

Die Formkurve
Die Ice Tigers sind durchwachsen in die Saison gestartet, hatten allerdings auch ein denkbar schweres Anfangsprogramm. In Berlin und zu Hause gegen die Kölner Haie zog man jeweils den Kürzeren, konnte jedoch am vergangenen Wochenende sowohl gegen Ingolstadt (5:4) als auch gegen Hamburg (2:1) drei Punkte einfahren. Somit steht man nach den ersten beiden Wochenenden mit sechs Punkten auf dem achten Rang der Tabelle.

Das Duell
Man kann nur hoffen, dass die Panther diese Saison besser gegen die Nürnberger abschneiden als noch letztes Jahr. 1:5 und 2:4 musste man sich zu Hause geschlagen geben und während man das erste Heimspiel noch knapp mit 1:4 verlor, musste man sich im Januar diesen Jahres vor eigenem Publikum mit 2:10 geschlagen geben. Zumindest im ewigen Duell ist die Heimbilanz der Panther positiv: 26 Siege stehen bei zwei Unentschieden nur 16 Niederlagen gegenüber.

Die Topspieler
Die Nürnberger stellen eine äußerst ausgeglichene Mannschaft, die sicherlich höheren DEL-Ansprüchen genügt. Zwei der besten Spieler werden allerdings in Augsburg nicht mit von der Partie sein: Dany Heatley gibt erst am Sonntag vor eigenem Publikum sein Debüt im Dress der Franken und auch der Einsatz des letztjährigen Topscorers Steven Reinprecht ist eher unwahrscheinlich. Bisheriger Topscorer des Teams ist Yasin Ehliz, der in vier Spielen schon stolze sechs Scorerpunkte sammeln konnte.

Der Trainer
Die erste Cheftrainerstation von Rob Wilson in der DEL verlief nicht gerade nach Plan. In 21 Spielen in denen er für die Straubing Tigers hinter der Bande stand, verließ seine Mannschaft nur drei Mal das Eis als Sieger. Nürnberg holte ihn jedoch nur kurze Zeit später als Assistenten und beförderte den Kanadier am Saisonende zum Chefcoach. Der 47-jährige Mann aus Toronto gilt vor allem als akribischer Taktikfuchs.

Am Rande der Bande
+++ Trainer Mike Stewart muss vermutlich nur auf die Dienste von T.J. Trevelyan verzichten +++ Brady Lamb wird den Panthern in beiden Spielen dieses Wochenende fehlen - der Disziplinarausschuss der DEL sperrte ihn wegen seines Checks gegen Lubor Dibelka für zwei Spiele +++ Ex-Panther-Goalie Chris Mason versucht sich diese Saison als Radiokommentator der Nashville Predators +++ Einige Panther-Profis sahen am Dienstag den Fünfer-Pack von Bayern Star Robert Lewandowski vor Ort in der Allianz Arena - unter ihnen auch der ausgesprochene ManU-Fan Jon Matsumoto +++ Ben Hanowski führt mit +5 die +/- - Statistik der kompletten DEL an +++ Mike Stewart sieht trotz der guten Stürmer die Defense der Nürnberger als deren größte Stärke

Hauptschiedsrichter: Simon Aicher, Marian Rohatsch
Linienrichter: Vladislav Gossmann, Christian Höck

Tickets für das Spiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers gibt's im Online-Ticketshop unter http://www.aev-panther.de/tickets, von 13:00 bis 17:00 Uhr im 1878 SHOP oder an der Tageskasse (ab 17:30 Uhr) am Curt-Frenzel-Stadion.

PLAYOFFS
2019
powered
by