Duanne Moeser radelt für guten Zweck - Teilnahme bringt 42.000 Euro

27.06.17 - 13:40 Uhr

Der Sportmanager der Augsburger Panther ist für sein soziales Engagement bekannt. Am vergangenen Wochenende tauscht er den Eishockey- gegen den Fahrradhelm und trat für den guten Zweck in die Pedale.

Gemeinsam mit dem Rad-Team von Adriaan Hendrikx, McDonald’s Franchise-Nehmer in Augsburg, bewältigte der ehemalige Eishockey-Crack eine unglaubliche Strecke: 500 Kilometer in 24 Stunden quer durch die Niederlande – in Herzform und mit dem Ziel, möglichst viele Spenden für die Familien in den Ronald McDonald Häusern und Oasen zu gewinnen. Und das ist geglückt: sagenhafte 42.000 Euro hat das Team gesammelt.

Duanne Moeser selbst fuhr 4 Etappen des Staffelrennens – bei Tag und Nacht und leider auch größtenteils im Regen – und legte dabei in 16 Stunden über 300 Kilometer zurück: „Für mich als Sportler war das eine unglaubliche Erfahrung und als Rennrad-Anfänger auch eine ziemliche Herausforderung. Besonders wichtig war mir aber, dass wir das alles für Familien schwer kranker Kinder machen konnte.“

Das Benefiz-Rad-Event HomeRide wird von der McDonald's Kinderhilfe Stiftung initiiert und findet in den Niederlanden bereits zum siebten Mal statt. Insgesamt fahren 70 Teams mit über 650 Fahrern eine Strecke in Form eines Herzens durch Holland, vorbei an den dortigen Ronald McDonald Häusern. In diesen Elternhäusern finden Familien ein Zuhause auf Zeit, während ihre schwer kranken Kinder in den benachbarten Kinderkliniken behandelt werden.

www.mcdonalds-kinderhilfe.org