Foto: Sport in Augsburg

Duell der Tabellennachbarn im CFS

20.01.19 - 11:30 Uhr

Auch in ihrer dritten Saison in der höchsten deutschen Spielklasse können sich die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven behaupten und befinden sich wie die Panther auf einem Playoffplatz mit großem Punktepolster auf den Elften der Tabelle. In der heutigen Partie geht es für beide Mannschaften um wichtige Punkte im Kampf um Platz sechs und damit die direkte Viertelfinalteilnahme in den diesjährigen Playoffs.

DIE FORMKURVE

In den vergangenen drei Partien konnten die Fischtown Pinguins insgesamt acht Punkte einfahren. Letzten Freitag feierten die Bremerhavener bei den Straubing Tigers einen 2:1 Auswärtserfolg. Zu Hause siegten die Pinguins am vergangenen Sonntag mit 3:0 gegen die Schwenninger Wild Wings und diesen Freitag mit 6:5 nach Verlängerung gegen den ERC Ingolstadt. Aktuell haben die Pinguins 68 Punkte auf dem Konto und stehen damit auf dem fünften Tabellenplatz.

DAS DUELL

Die drei bisherigen Spiele zwischen den Panthern und den Pinguins endeten jeweils klar zu Gunsten der Heimmannschaft. Die Fischtown Pinguins siegten Anfang Oktober mit 4:0 und vor gut drei Wochen mit 5:0. Die Panther gewannen ihr Halloween-Heimspiel mit 4:1. Die Gesamtbilanz im Curt-Frenzel-Stadion spricht knapp für den AEV. Zu Hause konnten die Panther bisher drei ihrer fünf Spiele gegen die Pinguins gewinnen.

 
DIE TOPSPIELER

Vor allem in der Offensive haben die Bremerhavener ihre Qualitäten und zählen daher in dieser Spielzeit zu den torgefährlichsten Mannschaften der DEL. Die Pinguins konnten bisher 132 Treffer erzielen, die zweitmeisten aller Teams. Topscorer der Gäste ist Mark Zengerle mit 38 Scorerpunkten (neun Tore und 29 Assists). Bester Torjäger ist Jan Urbas mit 17 Treffern, davon neun im Powerplay, der beste Wert der DEL. Der punktemäßig beste Verteidiger ist Mike Moore mit 25 Scorerpunkten (fünf Tore und 20 Assists). Die meiste Spielzeit erhält der Verteidiger Maxime Fortunus (21:40 Minuten Eiszeit pro Partie).

DER TRAINER

Seit der ersten Bremerhavener DEL Saison 2016-17 heißt der Head Coach der Pinguins Thomas Popiesch. Mit den Pinguins gelang dem 53-jährigen Berliner in den beiden vorherigen Spielzeiten der Einzug in die Playoffs. Auch dieses Jahr ist eine Playoffteilnahme für den DEL-Trainer des Jahres 2018 und seine Mannschaft sehr wahrscheinlich. Vor seiner Zeit in Bremerhaven war Popiesch sechs Jahre Cheftrainer der Dresdner Eislöwen in der DEL2.

 

IM RAMPENLICHT

Rein funktionale Büroräume waren gestern. Identifikation, Kommunikation und Funktionalität setzten die Maßstäbe für modernes Arbeiten. Im SHERIDAN TOWER erstmals in Augsburg umgesetzt, gehen bei der ECO OFFICE GmbH und Co. KG die Projektentwicklungen für weitere moderne Bürowelten weiter. Das Zukunftsprojekt Sheridan Campus fördert die Identifikation und die Akzeptanz der Mitarbeiter durch einzigartige, auf sie zugeschnittene Arbeitsumgebungen – und bindet somit langfristig Fachkräfte. Ansprechende Architektur, flexible Entfaltungsmöglichkeiten dank individueller Office-Aufteilungen plus Innenhöfe mit Grünflächen versprechen höchste Aufenthaltsqualität und somit optimale Produktivität für Ihr Unternehmen.
Lernen Sie uns kennen und mieten Sie attraktive Themenflächen in unserer SKYLOUNGE für Ihr Meeting oder Ihr Event.

AM RANDE DER BANDE

+++ Bei den Panthern fehlen verletzungsbedingt Scott Valentine und Christoph Ullmann sowie aller Voraussicht nach Arvids Rekis +++ Bei den Pinguins fehlen voraussichtlich Kevin Lavallée, Curtis Gedig und Ross Mauermann +++ Ehemalige Pinguins im Kader der Panther: Jaroslav Hafenrichter, David Stieler und Thomas Holzmann +++ Ehemaliger Panther im Kader der Pinguins: Kevin Lavallée +++ Was die Special Teams angeht, sind sich beide Mannschaften sehr ähnlich. Sowohl die Panther als auch die Pinguins verfügen über ein gutes Über- und Unterzahlspiel (Überzahl: AUG 18,82% und BHV 19,29% / Unterzahl: AUG 84,92% und BHV 85,03%) +++ Bremerhaven verfügt über die beste Bullyquote aller DEL-Teams (54,59%) +++

Tickets für die Partie gibt es online unter www.panthertickets.de und ab 17:00 Uhr an den Tageskassen am Curt-Frenzel-Stadion.

PLAYOFFS
2019
powered
by