Foto: City-Press

Eishockey-Länderspiele gegen Lettland: Boyle und Keller im DEB-Aufgebot

01.12.13 - 12:50 Uhr

Dem Nachwuchs eine Chance: Bei den Eishockey-Länderspielen gegen Lettland am 17. und 18. Dezember in Herne und Essen gibt Bundestrainer Pat Cortina vor allem jungen Talenten die Möglichkeit, sich auf internationalem Parkett zu beweisen. Gleich zwölf Neulinge, die zum größten Teil bereits in den Nachwuchs-Auswahlteams zum Einsatz kamen, stehen erstmals im Aufgebot der Nationalmannschaft.

Mit im Kader stehen auch die beiden Panther Daryl Boyle und Markus Keller. Ihr Comeback im Trikot mit dem Adler auf der Brust geben die Routiniers Constantin Braun (Eisbären Berlin) und Christopher Fischer (Adler Mannheim). Beide waren seit 2012 nicht mehr für die Nationalmannschaft im Einsatz. „Wichtig ist mir, unsere Perspektivspieler zu beobachten, zu sehen, wie sie unter Druck agieren und mit der für sie noch unvertrauten Situation umgehen. Es gilt, diese Spieler langsam und Schritt für Schritt an das internationale Niveau heranzuführen“, sagte Cortina.

Das Nationalmannschafts-Gerüst bilden einige bekannte Spieler vom Deutschland Cup. Cortina: „Sie sind sozusagen das Gerüst der Mannschaft.“ Zuletzt konnte die Nationalmannschaft Lettland bei der 2013 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Helsinki mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) besiegen. Kein Grund für Cortina die Mannschaft zu unterschätzen: „Wir werden auf einen Gegner treffen, der diese Spiele nutzen wird, um sich auf die Olympischen Spiele vorzubereiten. Allein deshalb werden die Letten mit einer schlagkräftigen Truppe antreten. Spiele gegen Lettland sind ohnehin immer eng. Beide Partien sind eine optimale Herausforderung – sowohl für die Letten als auch für uns.“

PLAYOFFS
2019
powered
by