Geduld zahlt sich aus - Clarke ist nun endgültig fix

16.07.10 - 09:23 Uhr
Die Panther können einen weiteren Neuzugang für die anstehende Spielzeit vermelden. Seit längerem wird spekuliert, nun ist es endgültig fix. Vom HC Slavia Prag aus der tschechischen Extraliga wechselt der 31-jährige Angreifer Noah Clarke nach Augsburg, nachdem sich seine Hoffnung auf einen NHL-Vertrag zerschlagen hat.
Bereits seit der Saison 2008/2009 geht der US-Amerikaner aus dem Bundesstaat Kalifornien in Europa auf Torejagd. Neben den 26 Partien für den zweifachen tschechischen Meister Prag spielte Clark auch 25 Mal für Lukko Rauma in Finnland sowie 50 Mal in der Schweizer Nationalliga A für Ambri-Piotta.

Nicht nur aufgrund seiner Europaerfahrung stand der Linksaußen weit oben auf der Wunschliste von Panther-Coach Larry Mitchell, der ihn 2009 beim Deutschland-Cup, als Clarke für das Team USA spielte, genau beobachtete. Der 175cm große und 86 kg schwere Stürmer gilt als starker und schneller Schlittschuhläufer, so gewann er beim alljährlichen AHL Allstar-Game sogar schon einmal den Preis zum schnellsten Skater.

Larry Mitchell über seinen neuen Schützling: „Noah war in Nordamerika immer ein absoluter Leistungsträger, bei seinen Stationen in Europa lief nicht immer alles nach Plan, deshalb sieht er Augsburg als Chance. Er wird viel Speed in unser Team bringen, zudem verfügt er über eine gute Spielübersicht. Ich habe ihn in den vergangenen Jahren oft spielen sehen, ich bin überzeugt davon, dass er für uns sehr wertvoll sein wird. Es ist toll, dass wir einen Spieler von diesem Format nach Augsburg holen können.“

Noah Clarke, der 1999 von den Los Angeles Kings gedraftet wurde und insgesamt 21 Spiele in der NHL absolvierte, wird bei den Augsburger Panthern die Rückennummer 24 tragen.