Foto: Augsburger Panther

Panther brauen Panther Pur

17.08.15 - 12:35 Uhr

Traditionell waren es auch in diesem Jahr wieder Panther-Spieler, die sich als Brauer für Panther Pur versuchten, indem sie das doppelt gebrannte naturdunkle Malz aus kontrolliertem Anbau in den Maischebottich gaben: Thomas Holzmann, Jon Mastsumoto und der jüngste Neuzugang Mike Iggulden gaben unter Anleitung von Brauhauschef Sebastian Priller ihr Bestes.

Panther Pur wird speziell für die Panther eingebraut und wurde ursprünglich zusammen mit den Fans entwickelt. Es handelt sich um einen untergärigen Sud, der mit schwarzem Malz aus ökologisch-kontrolliertem Anbau eingebraut wird. Panther Pur hat eine Stammwürze von 13,3% und einen Alkoholgehalt von 5,1%. Panther Pur ist limitiert im Programm und steht nur im 30l Keg im Curt-Frenzel-Stadion zur Verfügung.

Beim heutigen Termin wurden auch die neuen Aufwärmtrikots der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der järhrlichen Umfrage setze sich mit klarem Vorsprung Trikot Nummer 2, ein klassisches Retrotrikot im Spezi/AEV-Design, durch. Eine kleine Besonderheit hat das neue Warm-Up zu bieten: In Gedenken an unseren verstorbenen Ehrenspielführer Paul Ambros ziert das Kreislogo der Schriftzug "#5 Paul Ambros - Für immer in unseren Herzen".

Bilder vom heutigen Termin gibt es auf der facebook-Seite vom Brauhaus Riegele: https://www.facebook.com/riegele?fref=photo