Foto: Augsburger Panther

Panther empfangen Eisbären

12.09.14 - 14:42 Uhr

Zum Heimspielauftakt in die Saison 2014/15 empfangen die Augsburger Panther heute die Eisbären aus Berlin. In der vergangenen Spielzeit verlor der AEV am 1. Spieltag in Iserlohn, bevor man vor 5.993 Zuschauer die Straubing Tigers im heimischen Curt-Frenzel-Stadion in Spiel 2 mit 5:3 besiegte. Der DEL-Rekordmeister Berlin startete vergangene Saison noch einen Tick erfolgreicher und holten alle sechs Punkte am ersten Wochenende.

Die Formkurven:

Die Vorbereitung verlief für die Eisbären nicht nach Maß. Nur zwei Spiele konnten die Berliner für sich entscheiden. Zwar verlor man nur denkbar knapp gegen hochkarätige Gegner wie Sparta Prag und Djurgarden Stockholm, doch stehen am Ende fünf Niederlagen in sieben Partien zu Buche. Die Panther schlossen die Vorbereitung vergangenes Wochenende mit einem 5:1 gegen Schwenningen und somit insgesamt sechs Siegen aus sieben Partien ab.

Das Duell:

In der 20. DEL-Saison trafen beide Clubs viermal aufeinander. Vor heimischer Kulisse sicherten sich die Panther vier von sechs möglichen Zählern. Ex-Panther Barry Tallackson erzielte 2013/14 drei Tore gegen seinen alten Verein, während T.J. Mulock mit sechs Punkten ebenfalls in allen Partien ein Ausrufezeichen setzen konnte.

Der Trainer der Eisbären:

Jeff Tomlinson steht auch diese Saison wieder hinter der Bande der Eisbären. Tomlinson tat sich vergangene Saison schwer, an die großen Erfolge seines Vorgängers Don Jackson anzuknüpfen. Man belegte nach der Vorrunde einen enttäuschenden Platz 8. In der 1. Playoff-Runde war dann gegen den späteren Meister Ingolstadt bereits Schluss und die Saison für die Haupstädter somit früh wie selten zuvor zu Ende.

Am Rande der Bande:

+++ Der Einsatz von Panther-Neuzugang Arvids Rekis ist wahrscheinlich +++ T.J. Trevelyan wird AEV-Trainer Mitchell wohl nicht zur Verfügung stehen +++ Die Eisbären haben mit 4.842 verkauften Dauerkarten einen neuen Rekord aufgestellt +++ Eisbären-Verteidiger Alex Trivellato wurde an den Kooperationspartner Dresden ausgeliehen +++ Der Berliner-Neuzugang Petr Pohl hat kurz vor Saisonstart seine Einbürgerungsurkunde erhalten und wird somit keine Ausländerlizenz in Anspruch nehmen +++ Die Eisbären haben derzeit keine Verletzten zu beklagen und sollten heute aus dem Vollen schöpfen können +++

Schiedsrichter: Simon Aicher & Stephan Bauer

Linienrichter: Andreas Flad & Thorsten Lajoie

+++ Karten für das heutige Spiel sind Stand 15.30 Uhr noch in den Sitzplatz Kategorien I und II verfügbar +++

PLAYOFFS
2019
powered
by