Foto: Sport in Augsburg

Panther halten an Steffen Tölzer und Michael Bakos fest

18.02.14 - 12:05 Uhr

Die langzeitverletzten Verteidiger Steffen Tölzer und Michael Bakos werden auch in der kommenden Saison zum Kader der Augsburger Panther gehören. Die beiden Eigengewächse spielen in den Planungen von Cheftrainer Larry Mitchell eine wichtige Rolle.

Steffen Tölzer konnte in dieser Saison aufgrund eines Bandscheibenvorfalls, der operativ behandelt werden musste, lediglich zwölf Spiele bestreiten. Ein Comeback des dienstältesten Pantherprofis in dieser Saison ist ausgeschlossen. Der Heilungsverlauf verläuft allerdings positiv und entspricht den Erwartungen der behandelnden Ärzte.

Steffen Tölzer: „Mir geht es soweit wieder gut, an Eishockey ist in den nächsten Tagen und Wochen allerdings noch nicht zu denken. Ich muss und werde den Sommer nutzen, um mich optimal auf den Trainingsstart im August vorzubereiten. Sollte der Heilungsverlauf weitergehen wie bisher, bin ich überzeugt, in der Saison 2014/15 schnell wieder zu alter Stärke zu finden.

Mindestens genauso bescheiden verlief die Saison für den gebürtigen Augsburger und ehemaligen Nationalspieler Michael Bakos. Den ganzen Sommer über arbeitete er nach einer Bandscheibenoperation hart an seinem Comeback. Doch dieses dauerte nur sieben Partien, ehe sich der Verteidiger nach einem Check schwer an der Schulter verletzte und erneut operiert werden musste.

Michael Bakos: „Ich bin mittlerweile wieder auf dem Eis und absolviere ein individuelles Programm. Es macht aber keinen Sinn, jetzt verfrüht in den regulären Trainings- und Spielbetrieb zurückzukehren, da der Genesungsprozess noch nicht abgeschlossen ist. Auch ich werde den Sommer nutzen, gezielt an Ausdauer, Kraft um Schnelligkeit zu arbeiten, um im August bei 100% Leistungsfähigkeit ankommen zu können."

Trainer Larry Mitchell freut sich in jedem Fall sehr auf die Rückkehr der beiden Defensivspezialisten: „Wir haben Tölzi und Baki in dieser Saison schmerzlich vermisst und ihre langen Ausfälle nie vollständig kompensieren können. Gerade physisch gingen sie uns extrem ab. Beiden bekommen von mir natürlich alle Zeit, die sie brauchen, um wieder zu alter Stärke zurückzukehren. Gemeinsam mit unseren Athletiktrainern bin ich optimistisch, dass sie das schaffen können. Sie spielen in unseren Planungen für 2014/15 eine wichtige Rolle."

PLAYOFFS
2019
powered
by