Panther lassen Graz keine Chance

26.08.16 - 23:22 Uhr

Die Augsburger Panther präsentieren sich weiter in ausgezeichneter Frühform. Gegen die Graz 99ers feierte der AEV den vierten Sieg im fünften Testspiel zur Saison 2016-17. Beim deutlichen 5:0 gegen die Österreicher waren Aleksander Polaczek (2.), Ben Hanowski (4.), Michael Davies (19.), Gabe Guentzel (32.) und Jaroslav Hafenrichter erfolgreich. Ben Meisner gelang ein Shutout.

Panther mit Blitzstart

Die Panther zeigten vom Eröffnungsbully weg, wer Herr im Haus ist und wollten den Zuschauern beim ersten Heimspiel etwas bieten.

Und in der Tat dauerte es nur 66 Sekunden, bis Fans und Spieler erstmals jubeln konnten. Polaczek traf im zweiten Nachsetzen mit der Rückhand zur frühen Führung (2.).

Und die Panther legten nach und in Überzahl erhöhte Hanowski im Nachschuss zum 2:0 - es waren nur knapp etwas mehr als drei Minuten gespielt (4.). Die Panther dominierten das Spiel auch in der Folgezeit beihnahe nach Belieben, aber Thomas Holzmann traf nur den Pfosten (11.).

So dauerte es bis kurz vor der ersten Sirene, ehe der dritte Treffer fiel: Davies wollte LeBlanc bedienen, aber Oliver Setzinger spritzte dazwischen und beförderte den Puck ins eigene Tor (19.).

Guentzel und Hafenrichter machen alles klar

Im Mitteldrittel gestaltete sich die Partie dann ausgeglichener, was vor allem damit zusammenhing, dass die Panther-Cracks viel Zeit auf der Strafbank verbrachten.

Aber das Penaltykilling der Gastgeber funktionierte und so überstand das Team von Trainer Mike Stewart auch eine doppelte Unterzahl. Und nachdem es wieder mit fünf gegen fünf weiterging, machte der AEV endgültig alles klar:

Erst markierte Guentzel nach schönem Rückpass von T.J. Trevelyan das 4:0 (32.) und dann vollendete Hafenrichter ein wunderschönes Zusammenspiel mit David Stieler zum fünften Treffer (35.).

Die Panther schalteten nun einen Gang zurück und verschafften so Meisner im Schlussdrittel die Gelegenheit, sich einige Male auszuzeichnen. Und dieser überzeugte und hielt seinen Kasten trotz einiger Möglichkeiten der Grazer sauber.

Für die Panther geht es bereits morgen beim Test in Kaufbeuren weiter.   

PLAYOFFS
2019
powered
by