Panther siegen in Schwenningen

07.09.13 - 01:43 Uhr

Die Augsburger haben ihr vorletztes Testspiel zur Saison 2013/2014 gewonnen. Beim Aufsteiger Schwenningen Wild Wings setzte sich der AEV mit 3:2 nach Penaltyschießen durch. Die Treffer für das Team von Trainer Larry Mitchell erzielten J.D. Forrest und Michael Connolly, ehe Stephen Werner den entscheidenden Penalty verwandelte.

Panther nutzen doppelte Überzahl nicht

Zu Spielbeginn taten sich beide Teams mit dem Toreschießen noch schwer - in einem von beiden Seiten intensiv geführten ersten Drittel hatten beide Mannschaften zwar Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder an den gegnerischen Torhütern.

Die wohl beste Chance bot sich den Augsburgern, als man fast eine Minute lang mit zwei Mann mehr auf dem Eis agieren durfte.

Goc trifft per Schlagschuss

Jubeln durften die Zuschauer dann im zweiten Abschnitt: Zunächst brachte Schwenningens neuer Kapitän Sascha Goc die Gastgeber mit einem seiner gefürchteten Schlagschüsse in Führung (22.), aber J.D. Forrest glich postwendend aus, als ihm die Wild-Wings-Defensive zuviel Zeit und Platz im Slot ließ (28.).

Keller kommt für angeschlagenen Ehelechner

Nach der erneuten Führung durch Philipp Schlager (33.), musste Torhüter Patrick Ehelechner leicht humpelnd vom Eis und wurde durch Markus Keller ersetzt.

Dieser sollte keinen Treffer mehr zulassen, während die Panther durch Mike Connolly zeitnah ausglichen (36.).

Nur Werner trifft beim Penaltyschießen

Da im letzten Drittel keine weiteren Treffer fallen sollten, musste das Penaltyschießen über den Sieger entscheiden. Keller konnte gegen Green, Ramsay und Beechey parieren und auf Seiten der Panther sorgte Werner für die Entscheidung.

Für die Panther steht am kommenden Sonntag noch ein letzter Test bei den Ravensburg Towerstars auf dem Programm, ehe am 13. September der DEL-Auftakt bei den Iserlohn Roosters folgt.