Foto: Sport in Augsburg

Panther starten in den Dauerkartenverkauf

28.02.14 - 11:30 Uhr

Die Augsburger Panther starten in den Dauerkartenverkauf für die Saison 2014/15! Ab sofort können die Jahreskarten für die kommende Spielzeit im 1878 SHOP (Di-Do von 17-19 Uhr und Fr. von 13-17 Uhr) gekauft werden. Die DK können auch in diesem Jahr wieder online neu erworben und verlängert werden. Alle wichtigen Infos zu den Dauerkarten gibt es unter www.aev-panther.de/dauerkarten.html.

DAUERKARTENBRIEF 2014

Liebe Fans und Freunde der Augsburger Panther,

eine emotionale Saison mit einem aktuell leider unbefriedigenden elften Platz liegt bisher hinter uns, aber solange es rechnerisch noch möglich ist, hoffen wir, diese mit dem Erreichen der Playoff-Runde doch noch zu einem positiven Ende zu bringen. Es stehen noch drei schwere Partien auf dem Programm und unsere Mannschaft wird alles daran setzen, dass sie trotz der Verletzungssorgen, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Jahr ziehen, das erklärte Saisonziel mit aller Macht zu erreichen. In den Auswärtsspielen präsentierte sich die Mannschaft oft stark und gefestigt wie selten zuvor, aber leider wurden gerade die Heimspiele zu einem Wechselbad der Gefühle: begeisternden Auftritten im Curt-Frenzel-Stadion gegen die Großen wie Hamburg, Mannheim oder Köln stehen unnötige Niederlagen in wichtigen Spielen gegen direkte Gegner wie Iserlohn oder Straubing gegenüber. Eines blieb jedoch immer konstant in den Heimspielen: Ein fantastischer Fanzuspruch mit einem lange nicht mehr da gewesenen Durchschnitt von fast 5.200 Zuschauern pro Spiel. Dafür bereits an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

Sicherlich sind die Zuschauerzahlen auch auf den erhöhten Komfort im Curt-Frenzel-Stadion zurückzuführen. Wir sind überzeugt, dass wir in Augsburg mittlerweile das schönste und stimmungsvollste Eisstadion der Republik haben: zentrale Lage, angenehme Temperaturen, eine stimmgewaltige Fankurve, bequeme Sitzplätze, zahlreiche Cateringstände, einen wunderschönen Fanshop, einen hochmodernen LED-Würfel, einen erweiterten Business-Bereich und neue Unternehmenslogen mit einzigartigem Blick! Nicht zu vergessen das neue Terrassenrestaurant „BOB'S", das großartigen Anklang findet.

All dies war und ist jedoch auch mit enormen Investitionen verbunden. Seinerzeit wurde beschlossen, das CFS zu einem DEL-tauglichen Stadion auszubauen, leider konnte diese Tauglichkeit in vielen Bereichen bis heute nicht hergestellt werden, sodass die Panther in Eigeninitiative und auf eigene Kosten tätig werden mussten. In enger Kooperation mit der Stadtspitze konnten zwar zahlreiche Mängel und Missstände aufgedeckt und teilweise behoben werden, leider ist das Stadion aber nach wie vor nicht endgültig fertig gestellt und damit nicht vollumfänglich nutzbar. Diese Nutzbarkeit betrifft sowohl den Spitzen- als auch den Breitensport. Natürlich war uns klar, dass wir keine fertig ausgestatteten Räumlichkeiten vorfinden würden, nur leider konnten nicht einmal die im Stadtrat beschlossenen Minimalanforderungen an viele Räumlichkeiten erfüllt werden. Diese wurden teils im Rohbau übergeben (z.B. fehlende Elektroinstallationen, unverputzte Wände, sichtbarer Trockenbau im gesamten Stadion, fehlende Bodenbeläge). Wir hoffen inständig, dass das Stadion kurzfristig komplett vollendet wird, um einen weiteren Schaden für die Augsburger Panther abzuwenden – denn bereits jetzt summieren sich die Kosten und entgangenen Einnahmen für die Panther aufgrund der Probleme und Zeitverzögerungen beim Umbau auf einen hohen sechsstelligen Betrag. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich die laufenden Betriebs-, Unterhalts- und Mietkosten für das „neue CFS" mit dem Altzustand nicht mehr vergleichen lassen und deutlich gestiegen sind.

In einem anderen Bereich haben wir allerdings ganz bewusst eingeplant, die Kosten weiter steigen zu lassen. Der Spieleretat soll auch in der Saison 2014/15 leicht angehoben werden. Ermöglicht wird dies neben den gestiegenen Ticketerlösen auch durch ein Mehr an Catering- und Merchandisingerlösen sowie vor allem durch höhere Sponsoringeinnahmen. So konnten wir seit dem Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft 2010 unsere Werbeeinnahmen um beinahe 25 Prozent steigern. Gerne möchten wir unserem Trainergespann Larry Mitchell und Greg Thomson, die sich glücklicherweise für einen Verbleib entschieden haben, die Möglichkeit geben, mittelfristig eine Panthertruppe ins Rennen zu schicken, die sich unter den Top 8 der DEL etablieren kann. Natürlich zeigt sich im Sport immer wieder, dass Erfolg nicht planbar ist, dennoch sehen wir uns mit dieser Maßnahme auf einem guten Weg. Wichtig ist natürlich, dass auch Sie uns mit dem Kauf Ihrer Dauerkarte auf diesem Weg folgen und in unserer neuen sportlichen Ausrichtung unterstützen.

Gerne gewähren wir Ihnen deshalb auch einen kleinen Einblick, wie wir sportlich planen. Mit unserem Eigengewächs Markus Keller haben wir auch in der neuen Saison einen aufstrebenden Torwart unter Vertrag, der unsere Erwartungen übertroffen hat. Mit wem er unser Torhütergespann 14/15 bilden wird, ist aktuell noch nicht entschieden. In der Verteidigung können wir nächstes Jahr erfreulicherweise auch auf Jeff Woywitka bauen, bei dessen Verpflichtung im letzten November unser Coach Larry Mitchell einmal mehr sein glückliches Händchen bewiesen hat. Trotz zahlreicher Angebote hat er sich für einen Verbleib entschieden. Sicher das Panthertrikot überziehen werden auch die Defensivspezialisten Patrick Seifert, Steffen Tölzer und Michael Bakos. Andy Reiss, den wir unbedingt halten wollen, haben wir ein sehr gutes Angebot unterbreitet und hoffen, dass er sich für uns entscheidet. Mit weiteren Verteidigern stehen wir in Gesprächen, finale Entscheidungen sind hier noch nicht getroffen. Für die nötige Offensivpower sollen weiterhin unsere ausländischen Top-Angreifer wie Mike Connolly, T.J. Trevelyan und Ryan Bayda oder auch das aufstrebende deutsche Talent Sebastian Uvira sorgen, deren Verträge wir bereits verlängern konnten. Aber auch in der Offensive gilt es, weitere Schlüsselpositionen zu besetzen. Priorität haben hier im Moment vor allem unsere deutschen Angreifer Brett Breitkreuz, Adrian Grygiel und Max Schäffler, die wir sehr gerne weiter in unserem Kader hätten und uns dafür auch gute Chancen ausrechnen.

Ein erster „Neuzugang" ist jedoch bereits fix: ab der Saison 2014/15 kooperieren wir mit Ticketmaster und erwarten uns dadurch neue Impulse in Kartenverkauf und Vermarktung. Wir haben viele Jahre erfolgreich und sehr partnerschaftlich mit TiXOO zusammengearbeitet, sind aber jetzt überzeugt, dass es an der Zeit ist, auch in diesem Teilbereich als Unternehmen den nächsten Schritt zu gehen. Wir glauben, mit dem Weltmarktführer im Ticketing die richtige Wahl getroffen zu haben. Unseren Fans und Sponsoren können wir mit einem starken Partner wie Ticketmaster in den kommenden Jahren sicherlich einen Mehrwert und besseren Service bieten. Der neue Online-Ticketshop wird natürlich rechtzeitig vor Start der neuen Saison online gehen. Über die Möglichkeiten, die Ihnen Ticketmaster bietet, werden wir Sie rechtzeitig informieren. Eines können wir Ihnen aber schon heute garantieren: Durch den neuen Anbieter entstehen unseren Fans für den gewohnten Service selbstverständlich keine Mehrkosten.

Wichtig für Sie: Der Dauerkartenverkauf wird jetzt noch über TiXOO abgewickelt. Beim Kauf der neuen DK im 1878 SHOP erhalten Sie deshalb auch nur einen Abholschein. Infos zu Öffnungszeiten des Fanshops, Aktionszeitraum, allen Preisen und den Vorteilen, die Sie als treuer Fan genießen, können Sie dem beiliegenden Flyer entnehmen. Bitte bringen Sie beim Kauf Ihre bisherige Dauerkarte mit. Bei einem Neukauf oder einer Verlängerung über den Online-Ticketshop unter www.aev-panther.de gilt Ihre Quittung als Abholschein. Abholbereit sind die neuen Saisontickets für alle Dauerkartenbesitzer dann im Sommer.

Zur neuen Preisgestaltung ergänzend noch einige Worte: Die Einzelpreise für Kinder und Jugendliche bleiben stabil, die Dauerkarten für diese Ermäßigungskategorien werden teils sogar günstiger. Im Stehplatzbereich haben wir eine leichte Erhöhung der Einzelpreise vornehmen müssen. Ebenfalls erhöht wird Sitzplatz KAT II. Diese Anpassungen machen sich natürlich auch geringfügig bei den Dauerkarten bemerkbar. Verglichen mit der letzten Saison haben wir die Dauerkartenpreise im Aktionszeitraum allgemein aber im Schnitt nur um knapp 2% erhöht und damit eine sehr moderate Preissteigerung vorgenommen. Natürlich können und wollen wir unsere gestiegenen Kosten mit dem neuen Stadion nicht vollumfänglich an Sie weitergeben. Hervorzuheben ist weiterhin, dass Sie mit dem Kauf Ihrer neuen Dauerkarte zum Aktionspreis wieder bares Geld im Vergleich zum Kauf von Einzeltickets sparen, zumal wir in der kommenden Saison auch endlich wieder mit Vorbereitungsspielen im CFS planen können. Voraussichtliche Termine hierfür sind der 29. August und der 07. September 2014. Nicht mehr automatisch in der neuen DK inkludiert ist das immer noch mögliche erste Playoff-Heimspiel 2014. Natürlich reservieren wir Ihren Platz im Fall der Fälle aber weiterhin bis zum Vortag des jeweiligen Heimspiels in der Endrunde und bieten Ihnen zusätzlich eine Preisgarantie während den kompletten Playoffs. Selbiges gilt für die neue Dauerkarte dann natürlich auch in der Saison 2014/15. Wir hoffen, Sie verstehen, warum wir bei den immens gestiegenen Kosten die Preise und Leistungen modifizieren mussten, sind aber überzeugt, dass die Dauerkarte wieder attraktiv gestaltet wurde und die eine oder andere unerwartete Vertragsverlängerung schon jetzt Ihre Lust auf die neue Spielzeit weckt. Denn auch wir sind bereits voller Vorfreude und überzeugt, dass wir nächstes Jahr wieder voll angreifen können.

Wir freuen uns, wenn Sie uns mit dem Kauf einer neuen Dauerkarte auf dem neu eingeschlagenen Weg unterstützen und uns helfen, die sportliche und wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre trotz aller Widrigkeiten beim Stadionumbau weiter voran zu treiben. Helfen Sie uns, die Augsburger Panther dauerhaft in der oberen Tabellenhälfte der Deutschen Eishockey Liga zu etablieren. Wir haben noch lange nicht genug!

Ihre Gesellschafter Lothar Sigl und Martin Horber

PLAYOFFS
2019
powered
by