Panther unterliegen Dornbirn

30.08.14 - 00:07 Uhr

Nach vier Siegen zum Start der Saisonvorbereitung mussten sich die Augsburger Panther erstmals geschlagen geben. Zu Hause verlor der AEV gegen die Dornbirn Bulldogs mit 0:2.

Frühes Tor für Dornbirn

Beim ersten Testspiel vor heimischer Kulisse musste Trainer Larry Mitchell auf Louie Caporusso und Brady Lamb verzichten.

Im Tor begann Chris Mason und dieser musste früh hinter sich greifen, denn die Österreicher erwischten einen guten Start ins Match und gingen durch Alexander Jeitzinger früh in Führung, der einen Pass von Philip Putnik aus kurzer Distanz nur noch ins leere Tor bugsieren musste (3.).

Die Panther versuchten zu antworten, brauchten aber eine Weile, um sich auf die robusten Voralberger einzustellen.

Die beste Chance zum Ausgleich bot sich den Gastgebern, als man 76 Sekunden mit zwei Mann mehr agieren durfte, aber Andy Reiss, Ivan Ciernik (je 14.) und Adrian Grygiel (15.) scheiterten am gut aufgelegten Michael Murphy im Tor der Gäste.

DaSilva und Ciernik treffen nur Pfosten und Latte

Zudem traf Dan DaSilva nur den Pfosten (15.). DaSilva war es auch, der die erste Chance des Mitteldrittels hatte, aber Murphy war zur Stelle (24.). Die Augsburger versuchten den Druck hochzuhalten, vermochten es aber nicht, sich viele hochkarätige Chancen zu erspielen. 

Effizienter präsentierte sich Dornbirn: Die Österreicher erhöhten im Powerplay durch einen Schuss aus kurzer Distanz von Justin DiBenedetto auf 2:0 (36.). Kurz vor Drittelende hatten die Panther dann Pech, als die Latte den Anschlusstreffer durch Ciernik verhinderte (39.).

Auch im Schlussdrittel bestimmten die Panther das Geschehen, aber ein Treffer wollte nicht gelingen, so dass man das Eis erstmals in der Vorbereitung als Verlierer verlassen musste. 

PLAYOFFS
2019
powered
by