Foto: Sport in Augsburg

Panther wollen Eisbären weiter distanzieren

03.02.17 - 10:38 Uhr

Während die Augsburger Panther weiterhin auf Playoff-Kurs sind und sogar die direkte Qualifikation für das DEL-Viertelfinale zum Greifen nahe ist, kommen die Eisbären Berlin nach wie vor nicht so recht in die Gänge. Am heutigen Freitagabend gastiert der Tabellenachteim Curt-Frenzel-Stadion. Der Puck fällt um 19:30 Uhr.

Die Formkurve

In lediglich drei von zehn Partien gingen die Spieler von Trainer Uwe Krupp im aktuellen Kalenderjahr als Sieger vom Eis. Am Dienstag gab es im Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings ein müdes 1:0, aber zumindest konnten die Hauptstädter nach Niederlagen gegen Nürnberg und München wieder einen Sieg einfahren. Der 22-jährige Torhüter Marvin Cüpper, der zuletzt den verletzten Petri Verhanen vertritt, konnte dabei seinen 1. DEL-Shutout feiern

Das Duell

Während die Eisbären Berlin im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams Ende Oktober noch mit 6:4 gewannen, gingen die Panther anschließend zweimal als Sieger vom Eis. Dabei genügten unseren Jungs jeweils zwei Treffer. Beim 2:0 Auswärtssieg in Berlin Anfang des Jahres wehrte Panther-Torhüter Jonathan Boutin alle 32 Schüsse der Berliner ab und hielt seinen Kasten sauber.

Die Topspieler

Topscorer und Top-Torjäger der Eisbären ist Nick Petersen, der vor der Saison vom Seilersee nach Berlin wechselte. Starker Rückhalt war bis zuletzt auch wieder Petri Vehanen, der nun allerdings, ebenfalls wie Nick Petersen, verletzt pausieren muss. Zu den beiden Topspielern gesellen sich weitere prominente Ausfälle: Julian Talbot, Micki DuPont und auch Marcel Noebels stehen Trainer Uwe Krupp in Augsburg nicht zur Verfügung. Grund genug für den sportlichen Leiter Stefan Ustorf auf dem Transfermarkt aktiv zu werden: Louis-Marc Aubry, der mit der Rückennummer 41 auflaufen wird und Charles Linglet wurden diese Woche nachverpflichtet.

Der Trainer

Hinter der Bande der Eisbären steht der ehemalige Trainer der deutschen Nationalmannschaft, Uwe Krupp. Der 51-Jährige, der in seiner aktiven Karriere über 800 NHL-Spiele bestritt und 1996 als erster Deutscher den begehrten Stanley Cup gewann, hat auch als Clubtrainer bereits erste Erfolge vorzuweisen: In den Spielzeiten 2012-13 und 2013-14 wurde er mit den Kölner Haien Vizemeister der DEL. In seinem ersten Trainerjahr wurde er für seine erfolgreiche Arbeit mit dem Titel „Trainer des Jahres" geehrt. An Krupps Seite stehen Marian Bazany, der als Spieler über 450 Mal für die Düsseldorfer EG aufs Eis ging. Neuerdings zählt auch Stephané Richter zum Trainerteam der Eisbären.

Am Rande der Bande

+++ Mike Stewart muss weiterhin auf Adrian Grygiel und T.J. Trevelyan verzichten +++ Bei den Eisbären fehlen Petri Vehanen, Nick Petersen, Julian Talbot, Marcel Noebels, Sven Ziegler und Micki DuPont +++ Jonas Müller und Ex-Panther Darin Olver kehren nach überstandener Verletzung wieder in den Kader zurück +++ Berlins Neuzugang Louis-Marc Aubry wird gegen die Panther wahrscheinlich sein DEL-Debüt geben +++ Auf fremden Eis konnten die Mannen von Trainer Uwe Krupp bisher nur 18 Punkte sammeln +++ Mit nur 11,36% haben die Eisbären Berlin zudem das schwächste Überzahlspiel der Liga +++

PLAYOFFS
2019
powered
by