Foto: Sport in Augsburg

Panther wollen vierten Sieg gegen Iserlohn

15.02.19 - 10:20 Uhr

Kurz vor Ende der Hauptrunde empfangen die Panther heute Abend die Iserlohn Roosters im Curt-Frenzel-Stadion. Im Duell gegen Ex-Panther und Topscorer Jonathan Matsumoto wollen die Mannen von Mike Stewart heute im vierten Duell zum vierten Mal als Sieger vom Eis gehen.

Die Formkurve

Die Panther verabschiedeten sich mit einem 1:0 in Berlin gegen die Eisbären in die kurze Länderspielpause und verloren zuvor am Freitag unglücklich gegen Nürnberg mit 2:3 n.P. Doch auch die Roosters waren vor der Pause gut drauf und gewannen sowohl gegen Schwenningen als auch in Bremerhaven. Allerdings startete die letzte Saisonphase für die Iserlohner bereits am Mittwoch: In einer Nachholpartie vom 33. Spieltag unterlag man den Ice Tigers klar mit 5:2.

Das Duell

Iserlohn ist im bisherigen Saisonverlauf so etwas wie der Lieblingsgegner der Panther. Das erst Mal traf man Anfang Oktober am Seilersee aufeinander und lieferte sich ein Duell mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die Panther lagen immer wieder in Führung und machten es am Schluss doch spannend: immer wieder konnte sich Iserlohn herankämpfen, doch der Treffer von Jonathan Matsumoto zum 6:7 mit noch 15 Sekunden zu spielen kam zu spät und die Panther entführten drei Punkte. Die beiden anderen Partien entschieden die Panther jeweils mit 4:2 für sich, jedoch waren auch diese sehr ausgeglichen und umkämpft.

Die Topspieler

Ex-Panther Jon Matsumoto ist hier definitiv hervorzuheben. Der Kanadier aus Ottawa ist nicht nur der teaminterne Topscorer, sondern führt mit seinen 13 Toren und 37 Assists auch ligaweit die Scorerwertung an. Auch Verteidiger Dylan Yeo sorgte mit seinen 123 Torschüssen für viel Gefahr vor dem gegnerischen Tor – neun Tore und 22 Assists sind für einen Verteidiger in 45 Spielen ein durchaus respektabler Wert.

Der Trainer

Jamie Bartman, der erst im November das Traineramt von Rob Daum übernommen hatte wird nur eine Übergangslösung bleiben. Der ehemalige Assistent von Daum, der nach dessen Entlassung zum Cheftrainer ernannt wurde, gab Ende Januar bekannt, dass er den Club am Saisonende verlassen wird. "Ich trage diesen Gedanken seit dem letzten Sommer in mir. Nach fünfeinhalb Jahren am Seilersee und im Bewusstsein, dass mein Vertrag ausläuft, habe ich mich in den letzten Monaten sehr intensiv hinterfragt und nun die finale Entscheidung getroffen."

Im Rampenlicht

Thomas Jahn, Inhaber von Jahn & Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen in Mering wartet nun im Februar mit einem erneuten Engagement beim Brustsponsoring „Im Rampenlicht" auf. Wie in der vergangenen Saison wird die Jahn & Partner Raute auf der Trikotbrust vertreten sein, allerdings diesmal bei vier Heimspielen der Augsburger Panther und zwar bei insgesamt vier Heimspielen.

Diese vier Spiele stehen unter dem Motto „Eishockey ist für alle", was durch das individuelle Design und die Regenbogenfarben zum Ausdruck gebracht werden soll. Die Sondertrikots sind auch im 1878 SHOP im Curt-Frenzel-Stadion sowie online erhältlich. 10 € je verkauftem Trikot werden der Augsburger Tafel gespendet.

Ebenso winkt beim Fanroulette ein von Jahn & Partner gesponserter Reisegutschein im Wert von 500,- Euro als Sonderpreis. Der Gewinner wird ausgelost unter allen, die während der vier Spiele am Roulette teilgenommen haben. Mitmachen kann jeder gegen eine freiwillige Spende, die ebenfalls der Augsburger Tafel zugutekommt.

Am Rande der Bande

+++ Die Panther konnten gestern die Verpflichtung von Ex-Eisbär Jamie Arniel vermelden +++ Stürmer Jordan Smotherman verließ die Roosters Anfang Februar Richtung Belfast +++ Jake Weidner und Dieter Orendorz verlängerten Ende Januar ihre Verträge bei den Roosters +++ Die Roosters sind mit gut 18 Strafminuten pro Partie die Bad Boys der Liga +++ 

Stehplatztickets für die heutige Partie gibt es online unter www.panthertickets.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und ab 17:30 Uhr an der Tageskasse am CFS. Sitzplätze und Bob's Terrasse sind restlos ausverkauft.

PLAYOFFS
2019
powered
by