Foto: Sport in Augsburg

Panthern gelingt Coup: Verteidiger Jeff Woywitka bleibt

20.02.14 - 15:29 Uhr

Die Augsburger Panther können einen weiteren wichtigen Verhandlungserfolg verzeich-nen. Der Vertrag mit Top-Verteidiger Jeff Woywitka wurde um ein weiteres Jahr verlängert.

Jeff Woywitka war zu Beginn der Saison 2013/14 vertragslos und wechselte erst in der Deutschland Cup Pause nach Augsburg. Im Sommer hatte der 30-jährige Kanadier noch hochdo-tierte Angebote aus ganz Europa ausgeschlagen, da er auf ein Engagement in der NHL spekulierte. Für die Panther war Woywitka dann im November ein absoluter Glücksgriff. Defensiv verlieh er der Mannschaft enorme Stabilität. Gemeinsam mit Andy Reiss bildet der Linkschütze ein starkes Verteidigungspärchen. Offensiv stehen für den 191cm großen und 102kg schweren Abwehrhühnen zwei Tore und sechs Assists zu Buche.In der NHL lief er für die St. Louis Blues, die Dallas Stars und die New York Rangers insgesamt in 282 Spielen auf. Auch in der AHL absolvierte er 362 Einsätze. Woywitka kann also jede Menge Erfahrung vorweisen und wurde so schnell zu einem der absoluten Leader der Augsburger Panther.

Trainer Larry Mitchell über diese äußerst erfreuliche Vertragsverlängerung: „Jeff Woywitka ist eine unglaubliche Bereicherung für jedes Team. Umso mehr freuen wir uns, dass er weiter ein Teil unserer Mannschaft sein wird. In der defensiven Zone ist Jeff stark, ohne dabei spektakulär zu spielen. Er trifft fast nur richtige Entscheidungen und macht kaum Fehler. Auch in Unterzahl ist er sehr wertvoll für uns. Diese Konstanz bei über 20 Minuten Eiszeit pro Spiel ist nicht selbstverständlich und mitentscheidend für den Erfolg unseres Teams. Jeff ist ein absoluter Führungsspieler auf und neben dem Eis."

Jeff Woywitka: „Ich freue mich sehr, dass nun Klarheit über meine sportliche Zukunft herrscht. Für mich war immer klar, dass ich mich nicht so spät entscheiden möchte wie vergangene Saison. Es macht mir wirklich großen Spaß für die Augsburger Panther zu spielen. Eine solche Stimmung in einem Eisstadion habe ich selten erlebt, die Fans sind absolut unglaublich. Die gesamte Organisation wird sehr professionell geführt. Alles in allem passt für mich einfach das Gesamtpaket. "