Foto: Sport in Augsburg

Retro-Familientag - Panther wollen Heimsieg gegen Krefeld

02.12.18 - 10:00 Uhr

Zum zweiten Mal in dieser Saison sind die Krefeld Pinguine zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Trotz der Overtime-Niederlage in Straubing am vergangenen Freitag stehen die Panther weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz. Am "Retro-Familientag" wollen die Panther den nächsten Heimsieg.

Die Formkurve

Die Krefeld Pinguine finden sich mit aktuell 33 Zählern auf Tabellenplatz 10 wieder. Trotz dieser Tabellensituation sind die Verantwortlichen in Krefeld mehr als zufrieden. Das beweist die frühzeitige Vertragsverlängerung mit dem Trainerstab. Die letzten beiden Heimspiele gewannen die Krefelder gegen die Iserlohn Roosters und die Thomas Sabo Ice Tigers. In der Ferne sieht es anders aus. In den letzten drei Auswärtsspielen in München, Mannheim und Berlin gingen die Pinguine stets als Verlierer vom Eis.

Das Duell

Die heutige Partie ist das zweite Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Saison. Im Oktober standen sich beide Mannschaften bereits in Augsburg gegenüber. Im ersten Spiel gewannen die Panther vor heimischer Kulisse mit 3:2. In bisher 57 DEL-Begegnungen der beiden Teams konnten die Krefeld Pinguine 33-mal gewinnen. Die Augsburger Panther gingen 24-mal als Sieger vom Eis.

Die Topspieler

Die Toptorjäger der Pinguine sind Chad Costello, Daniel Pietta und Jacob Berglund. Zusammen haben die drei Stürmer bereits 63 Scorer-Punkte sammeln können. Costello und Berglund haben bereits neunmal das Tor getroffen bei 14 bzw. 10 Torvorlagen. Krefelds Urgestein Daniel Pietta steht aktuell bei Acht Toren und 14 Torvorlagen. Neu mit an Bord ist Neuzugang Samson Mahbod, der in Augsburg sein Debut für die Pinguine geben soll.

Der Trainer

Mittlerweile haben die Krefeld Pinguine 33 Zähler auf dem Konto. Die Verantwortlichen haben mit den Kanadiern Brandon Reid und Pierre Beaulieu an der Bande bereits frühzeitig die Verträge verlängert. Für beide ist es die erste Trainerstation in Deutschland. Headcoach Reid kam vom dänischen Erstligisten Aalborg Pirates nach Krefeld. Sein Assistent kam aus der EBEL vom HC Innsbruck.

Im Rampenlicht

Auf der Vorderseite der roten AEV-Trikots befindet sich heute das Logo von tfm Wohnbau. Im Jahr 1987 begann die jahrzehntelange Kooperation zwischen Panthern und Matthias Maresch von tfm Wohnbau mit einem Werbevertrag: Die damalige Vereinbarung zwischen dem AEV und der Firma Dipl. Ing. W. Graf u. Maresch GmbH sah ein umfangreiches Sponsoring mit Werbung auf den Trikots, den Banden und auf der Pressetribüne vor. Damit war das renommierte Bauträger-Unternehmen einer der wenigen Werbepartner, der den damals insolventen AEV in seiner schwärzesten Stunde unterstützte.

Heute, 30 Jahre später, ist die tfm WOHNBAU GmbH & Co. KG mit Sitz in Augsburg – ein Unternehmen der Münchner TERRAFINANZ Gruppe und der Familie Maresch – nach wie vor einer der großen Sponsoren des professionalisierten Augsburger Eishockeys. Passend zu dieser langjährigen Werbepartnerschaft steht der heutige Familientag deshalb auch unter dem "Retro-Motto."

Am Rande der Bande

+++ Scott Valentine kehrt nach Sperre zurück ins Team +++ Ehemalige Panther im Kader der Pinguine: James Bettauer, Patrick Seifert, Martin Schymainski, Adrian Grygiel und Philip Riefers +++ Ehemaliger Pinguin im Kader der Panther: Scott Valentine +++

 

Karten für die heutige Partie gibt's wie gewohnt online unter www.pantertickets.de und ab 12:00 Uhr an den Tageskassen am Stadion.

PLAYOFFS
2019
powered
by