Spitzenspiel im CFS

09.12.16 - 11:49 Uhr

Am Freitagabend sind die Kölner Haie zum ersten Mal in der aktuellen Spielzeit zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Im ersten Duell der Saison vor knapp zwei Monaten in Köln behielten die Haie noch die Oberhand. Mit 27 Punkten aus den letzten elf Spielen gehen die Panther mit viel Selbstvertrauen in die Partie gegen die Haie und hoffen, die Punkte in der Fuggerstadt behalten zu können.

Die Formkurve

Die Rheinländer mischen erwartungsgemäß oben mit und stehen momentan auf dem sechsten Tabellenplatz. Seit der Deutschland-Cup-Pause konnten die Kölner in neun Spielen 13 Punkte einfahren. Am letzten Wochenende verloren die Haie auswärts bei den Iserlohn Roosters mit 3:2 nach Penaltyschießen und besiegten zu Hause die Thomas Sabo Ice Tigers mit 3:1. Bereits am Dienstag trafen die Haie erneut auf die Ice Tigers. In dieser Partie hatten die Kölner jedoch das Nachsehen und unterlagen den Franken in Nürnberg mit 2:1.

Das Duell

Die Panther und die Haie sind zwei der sechs DEL-Gründungsmitglieder, die seit mittlerweile 23 Jahren ohne Unterbrechung in der Liga spielen. Dementsprechend oft trafen beide Teams bisher aufeinander. In 51 der insgesamt 91 Partien gingen die Haie als Sieger vom Eis. Die Panther konnten 40 Partien für sich entscheiden. Im Curt-Frenzel-Stadion spricht die Bilanz jedoch für den AEV. 25 Siegen stehen 19 Niederlagen gegenüber. Wie bereits erwähnt, ging das erste Aufeinandertreffen der Saison an die Haie. In einer hart umkämpften Partie setzten sich die Domstädter letztendlich knapp mit 3:2 durch.

Die Topspieler

Insgesamt verfügen die auswärtsstarken Haie über eine ausgeglichene und qualitativ hochwertig besetzte Mannschaft. Vor dem schwedischen Stammtorhüter Gustav Wesslau, der zu den besten Goalies der DEL zählt, steht eine eingespielte Abwehr, die ebenfalls zu den stärksten der Liga gehört (48 Gegentore in 23 Spielen). Während der Saison wurde die Defensive durch die Verpflichtung des deutschen Ex-NHL-Spielers Christian Ehrhoff sogar noch weiter verstärkt. Aber nicht nur die Torhüterposition und die Verteidigung sind gut besetzt, auch in der Offensive finden sich zahlreiche deutsche und ausländische Topspieler. Die besten teaminternen Scorer sind aktuell Patrick Hager (19 Scorerpunkte), Shawn Lalonde (18 Punkte) und Kai Hospelt (17 Punkte).

Der Trainer

Der Kanadier Cory Clouston ersetze im Januar diesen Jahres Niklas Sundblad als Cheftrainer der Haie. Clouston konnte die Kölner letzte Saison stabilisieren und ins Halbfinale der DEL-Playoffs führen. Von Februar 2009 bis April 2011 war Clouston Head Coach des NHL-Teams Ottawa Senators. Sein größter Erfolg mit den Senators war der Playoff-Einzug in der Saison 2009-10. Bereits im Viertelfinale musste sich Ottawa jedoch den Pittsburgh Penguins mit 2:4 Spielen geschlagen geben. In der Zeit zwischen seiner Entlassung in Ottawa und der Anstellung bei den Haien war Clouston als Head Coach in der nordamerikanischen Nachwuchsliga Western Hockey League aktiv. Assistenztrainer ist der ehemalige DEL- und deutsche Nationalspieler Thomas Brandl.

Am Rande der Bande

Die Panther haben das beste Powerplay der Liga, die Haie folgen auf Rang 2 in dieser Statistik +++ Augsburg kassiert die wenigsten Strafminuten in der Liga, Köln die meisten +++ Einziger ehemaliger Panther im Haie-Aufgebot ist Sebastian Uvira, der insgesamt 68 DEL-Spiele für die Panther absolviert hat +++ Im Augsburger Kader befindet sich mit Matt MacKay ein ehemalige Kölner +++ Auf Seiten der Panther fehlen Adrian Grygiel und Evan Trupp  +++ Die Haie müssen verletzungsbedingt auf Marcel Ohmann und Torsten Ankert verzichten

Hauptschiedsrichter: Andre Schrader, Gordon Schukies

Linienrichter: Andreas Hofer, Lukas Kohlmüller

Tickets für das Spiel gegen Köln gibt es im Online-Ticketshop unter www.panthertickets.de oder ab 17:30 Uhr an der Tageskasse am Curt-Frenzel-Stadion.

PLAYOFFS
2019
powered
by