Augsburger Panther
28. September 2018
Freitag, 19:30
Curt-Frenzel-Stadion
1 : 2
(0:0 / 1:1 / 0:0)
30 Torschüsse 22
4 Strafen 8
Düsseldorfer EG

Schiedsrichter

Hauptschiedsrichter: Bauer, Kopitz

Linienrichter: Gaube, Hofer

Torschützen

1. Drittel

Keine Tore

2. Drittel

1:0 (24:05) Hafenrichter (LeBlanc, McNeill)

1:1 (31:47) Gogulla

3. Drittel

Keine Tore

Verlängerung

1:2 (62:53) Gogulla (Ebner, Barta)

Spielbericht

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel auf Augenhöhe. Doch beide Defensiven verrichteten einen ausgezeichneten Job und ließen nur wenige Torschüsse zu. Auch zwei Unterzahlspiele nach Strafen wegen Stockschlags gegen LeBlanc (1. Minute) und McNeill (18. Minute) überstand der AEV mit starkem Penalty-Killing schadlos.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte die DEG zunächst mehr vom Spiel. Doch die Latte und Roy hielten das 0:0 fest. Und dann lief es auch vorne. In der 25. Minute traf Hafenrichter in seinem 150 DEL-Spiel für Augsburg nach tollem Zuspiel von LeBlanc aus kürzester Distanz zum 1:0. Danach waren die Panther das etwas bessere Team. Doch als Gogulla in der 32. Minuten aus dem Nichts alleine vor Roy auftauchte und diesem mit einem Schuss neben den Pfosten keine Chance ließ, stand das Spiel wieder unentschieden. Daran änderte sich auch bis zum Ende des Mittelabschnittes nichts mehr.

Im letzten Drittel waren die Panther dann das klar tonangebende Team, der Führungstreffer blieb Augsburg trotz bester Chancen aber verwehrt. So ging die Partie in die Verlängerung, in der Gogulla mit seinem zweiten Tor an diesem Abend der DEG den Zusatzpunkt sicherte.