Kölner Haie
14. November 2018
Mittwoch, 19:30
LanXESS Arena, Köln
6 : 1
(2:0 / 4:0 / 0:1)
34 Torschüsse 21
8 Strafen 39
Augsburger Panther

Schiedsrichter

Hauptschiedsrichter: Schukies, Schrader

Linienrichter: Kowert, Leermakers

Torschützen

1. Drittel:
1:0 (02:22) Lucas Dumont (Mike Zalewski, Sebastian Uvira)
2:0 (17:05) Ben Hanowski (Fabio Pfohl, Morgan Ellis) 

2. Drittel:
3:0 (22:06) Ryan Jones (Kai Hospelt, Colby Genoway)
4:0 (23:47) Ben Hanowski (Kai Hospelt, Felix Schütz)
5:0 (24:39) Alexander Oblinger (Lucas Dumont)
6:0 (33:49) Morgan Ellis (Fabio Pfohl, Ben Hanowski)

3. Drittel:
6:1 (48:31) Daniel Schmölz (Matt Fraser, Markus Keller) 

Spielbericht

Die Augsburger Panther sind denkbar schlecht aus der Deutschlandcup-Pause gestartet. Bei den Kölner Haien kassierte der AEV eine deutliche 1:6-Niederlage. Den einzigen Treffer der Panther erzielte Daniel Schmölz zum Endstand (49.). Für die Haie trafen zuvor Lucas Dumont (3.), Ben Hanowski (18., 24.), Ryan Jones (23.), Alexander Oblinger (25.) und Morgan Ellis (34.) ins Schwarze.

Roy im Tor - Tölzer mit Comeback

Trainer Mike Stewart stellte sein Team im Vergleich zur 0:4-Niederlage in Mannheim auf zwei Positionen um. In der Defensive musste Arvids Rekis pausieren und wurde von Kapitän Steffen Tölzer ersetzt, der nach überstandener Verletzung sein Comeback feierte. Olivier Roy erhielt zudem das Vertrauen im Tor und rückte für Markus Keller in die Mannschaft.

Doch Roy musste früh hinter sich greifen, denn bereits in der dritten Spielminute gingen die Hausherren durch einen Abstauber von Dumont in Führung (3.). Köln war von Beginn an das aktivere Team und spielte mit der Führung im Rücken befreit auf. In Überzahl stocherte Hanowski den Puck folgerichtig zum 2:0 über die Linie (18.). 

Köln nutzt Powerplay

Kurz vor Drittelende musste Adam Payerl nach einem Check gegen Sebastian Uvira dann mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vorzeitig zum Duschen und dies nutzten die Haie zu Beginn des zweiten Durchgangs eiskalt aus. In der fünfminütigen Überzahl waren Jones (23.) und erneut Hanowski (24.) erfolgreich. Als wenig später Oblinger bei vier gegen vier das 5:0 erzielte (25.), war das Spiel nicht nur endgültig entschieden, sondern auch Roys Abend beendet. 

Doch auch Keller musste noch einmal hinter sich greifen, als Ellis - erneut in Überzahl - den sechsten Treffer der Gastgeber verbuchte (34.).
Im Schlussdrittel war die Luft raus, auch wenn noch ein letztes Tor fiel. Schmölz besorgte in der 49. Minute den Endstand.

Für die Panther geht es nun am Freitag mit dem nächsten Duell im Rheinland weiter, wenn der AEV bei der Düsseldorfer EG gastiert. Am Sonntag steht ein Heimspiel gegen die Eisbären Berlin auf dem Programm.