BLEIB MIT DEN AUGSBURGER PANTHERN IN VERBINDUNG UND ERHALTE ALLE NEWS

Max Fedra verlässt die Augsburger Panther

28.12.2012 | 18:51 Uhr

Foto: City-Press
Die Augsburger Panther und Max Fedra werden ihre langjährige Zusammenarbeit zum 31. März 2013 beenden.

Max Fedra war seit Juli 2005 Geschäftsführer der Augsburger Panther. Unter seiner Führung feierten die Panther 2010 mit dem Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft den bislang größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte. Daneben war der Niederbayer über seine komplette Amtszeit hinweg ein unermüdlicher Kämpfer für die Modernisierung des Curt-Frenzel-Stadions.

Seit dem Sommer 2010 musste er jedoch schwere gesundheitliche Rückschläge hinnehmen.



Während seiner Abwesenheiten wurde die Position des Geschäftsführers bei den Augsburger Panthern extern nicht neu besetzt, sondern durch den enormen persönlichen Einsatz aller Mitarbeiter kompensiert. Somit konnte Max Fedra im Sommer dieses Jahres ermöglicht werden, schrittweise wieder eingegliedert zu werden.

Die Augsburger Panther mussten aber trotz aller Bemühungen nun die Entscheidung treffen, zukünftig getrennte Wege zu gehen.

Hauptgesellschafter Lothar Sigl: „Dies war keine leichte Entscheidung. So intensiv wie Max Fedra Eishockey lebte, so viel haben ihm die Augsburger Panther zu verdanken. Alle Mitarbeiter, im sportlichen und administrativen Bereich, sowie meine Gesellschafterkollegen und ich wünschen ihm auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute, vor allem Gesundheit. Max Fedra ist im Curt-Frenzel-Stadion jederzeit willkommen.“

Unser CFS

Facebook

Twitter