Offizielle Website der Augsburger Panther

Nick Ross – 16. Oktober 2012 | 16:30 Uhr

Augsburger Panther verpflichten Nick Ross aus Salzburg

Foto: Red Bull GmbH and GEPA pictures GmbH

Die Augsburger Panther haben den kanadischen Verteidiger Nick Ross unter Vertrag genommen und damit auf die aktuelle Verletztenmisere in der Abwehr reagiert.

Der 23-jährige Nick Ross spielte zuletzt für Red Bull Salzburg in der österreichischen EBEL. Dort absolvierte er neben sechs Einsätzen in der European Trophy auch neun Ligaspiele, in denen er ein Tor erzielte und drei Vorlagen gab. Vor der aktuellen Saison lief der Linksschütze für Portland in der American Hockey League auf. In 35 Einsätzen für die Pirates verbuchte er 18 Punkte bei einer Plusminusstatistik von +16.Nick Ross, der 2007 von den Phoenix Coyotes in der ersten Runde gedraftet wurde, stammt gebürtig aus Lethbridge, Alberta. Im Sommer trainierte der 185cm große und 89kg schwere Verteidiger gemeinsam mit Panther-Kapitän Daryl Boyle in einer Trainingsgruppe.

Panther-Coach Larry Mitchell: „Ich habe Nick letztes Jahr zwei Mal für Portland spielen sehen. Dabei hat er einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht. Er ist ein noch junger Spieler, der viel Potential hat. Nick wird bei uns viel Eiszeit bekommen, er hat also viele Möglichkeiten, sein Potential abzurufen. Sowohl offensiv als auch defensiv hat er Qualitäten. Er scheut aber auch das Körperspiel nicht, was nach den Ausfällen von Michael Bakos und Steffen Tölzer sehr wichtig für uns ist. Wir haben einen Verteidiger gesucht, der die ganze Saison bei uns spielen möchte, diesen haben wir mit Nick Ross gefunden."

Ross wird morgen das erste Mal mit seinen neuen Kollegen aufs Eis gehen. Einsätzen am Wochenende steht aktuell nichts im Wege. Ross wird bei den Augsburger Panthern die Rückennummer 81 erhalten.

Die Augsburger #Panther können ihren ersten ausländischen #Neuzugang präsentieren: Angreifer Michael Davies wird den DEL-Club in der kommenden Saison verstärken. Der #Außenstürmer unterzeichnete einen Einjahresvertrag. Michael Davies lief in der abgelaufenen Saison für die Hamburg #Freezers auf. In 52 Partien erzielte der 29-jährige US-Amerikaner zehn Tore bei zwölf Assists. In der Spielzeit 2014-15 ging der 173 cm große und 81 kg schwere #Rechtsschütze für die Düsseldorfer EG auf Torejagd. Für die #Rheinländer markierte Davies in 23 Hauprundenspielen acht Tore und 21 Vorlagen. Mit diesen Werten führte der #Flügelstürmer die Topscporerwertung zur Häfte der DEL-Hauptunde an. Am 23. November 2014 wurde Davies positiv auf eine Stimulanz getestet, deren Einnahmenotwenigkeit der NADA nicht gemeldet war. Während des Verfahrens wurde ein nur sehr geringes Verschulden des Spielers selber festgestellt, so dass die Sperre auf ein Minimum von drei Monaten begrenzt wurde. Seit März 2015 liegt offiziell eine von der NADA erteilte medizinische Ausnahmegenehmigung für das eingenommene Medikament vor. Bereits in den Playoffs 2015 war Davies wieder spielberechtigt. In zwölf Endrundenspielen markierte er weitere sieben Scorerpunkte. Vor seiner Zeit in der Deutschen Eishockey Liga spielte Davies zwischen 2010 und 2014 in der American Hockey League und erzielte dort für die #Chicago #Wolves und die #Bridgeport Sound Tigers in 222 Spielen 48 Tore und 56 Vorlagen. Trainer Mike Stewart: „Michael Davies spielte schon vor der Saison 2015-16 eine Rolle in unseren Überlegungen, schlussendlich entschied er sich jedoch für die Hamburg Freezers. Michael ist ein schneller und technisch versierter Spieler, der über eine gute Spielübersicht verfolgt und seine Mitspieler gerne in Szene setzt. Immer wieder sucht er aber auch selber den Abschluss. Wir sind davon überzeugt, dass er in Augsburg wieder an seine starken Leistungen bei der DEG anknüpfen wird." #NurDerAEV #augsburg #eishockey #hockey #AEV #augsburgerpanther #hamburg #hamburgfreezers | 📷 City-Press

A photo posted by Augsburger Panther (@aevpanther) on

Twitter

Facebook